Work­shop in Bay­reuth: Bewe­gung für Men­schen, denen Bewe­gung nicht leicht fällt

Kör­per­li­che Beschrän­kun­gen, Schmer­zen, Erschöp­fung, psy­chi­sches Lei­den, Scham – es gibt vie­le Grün­de, war­um uns Bewe­gung schwerfällt.

In die­sem Kurs vom Evang. Bil­dungs­werk sind alle will­kom­men, die sich in Sport – oder Yogakur­sen nicht wohl­füh­len und für die viel­leicht bereits die all­täg­li­che Bewe­gung lust­los oder beschwer­lich ist. Der Ansatz der acht­sa­men Bewe­gung bie­tet uns einen Weg, die eige­nen Bewe­gungs­mög­lich­kei­ten – wie ein­ge­schränkt sie auch erschei­nen mögen – ganz behut­sam und ohne Druck zu erkun­den. Es geht um eine ent­spann­te­re Bezie­hung zu sich selbst, die mehr Freu­de und Selbst­ver­trau­en zulässt.

Der Kurs eig­net sich auch für Men­schen mit Geh- und Seh­be­hin­de­rung, sowie Men­schen im Rollstuhl.

Evan­ge­li­sches Bil­dungs­werk, Semi­nar­raum im Hof, 4xFreitags von 14.00–15.15 Uhr ab 29.1.2016. €19,-/10,-Persönliche Anmel­dung bis 22.1.bei der Refe­ren­tin Ant­je Ricken unter 0178- 7775084 oder ricken@​ebw-​bayreuth.​de

Schreibe einen Kommentar