16. Niko­laus-Budo-Lehr­gang 2015

Hintere Reihe von links: Felix Schmidt, Frank Burczynski, Alfons Heck, Andreas Güttner, Christof Fröhlich, Andreas Pfingstl, Tobias Brodala, Ferdinand Mack Vorn von links: Michael Kann, Axel  Franke, Monika Vieth, Ralf Kussler

Hin­ten v.l.: Felix Schmidt, Frank Bur­c­zyn­ski, Alfons Heck, Andre­as Gütt­ner, Chri­stof Fröh­lich, Andre­as Pfingstl, Tobi­as Bro­da­la, Fer­di­nand Mack
Vor­ne v.l.: Micha­el Kann, Axel Fran­ke, Moni­ka Vieth, Ralf Kussler

Eine Bene­fiz­ver­an­stal­tung für die Opfer­hil­fe WEI­SSER RING e. V. in Forchheim

Der dies­jäh­ri­ge Niko­laus-Budo-Lehr­gang ist zu Ende!

Hoch­ka­rä­ti­ge Kampf­kunst- und Kampf­sport­trai­ner aus ganz Deutsch­land kamen wie­der auf Ein­la­dung von Micha­el Kann nach Forch­heim um ihre spe­zi­el­le Kampf­sti­le den Teil­neh­mern aus nah und fern zu demonstrieren.

So haben wir an zwei Tagen tol­le Men­schen ken­nen­ge­lernt, vie­le “alte” Gesich­ter wie­der begrü­ßen dür­fen, viel Herz­lich­keit erlebt, super Stim­mung gehabt und natür­lich genia­le Refe­ren­ten: Frank Bur­c­zyn­ski, der in gewohn­ter Manier durch die Welt des MMA, Grap­p­ling und BJJ die Teil­neh­mer führ­te; Ralf Kuss­ler, der wie­der ein­mal die phan­ta­sti­sche Welt der thai­län­di­schen Kampf­kün­ste prä­sen­tier­te; Alfons Heck, der nach einer kur­zen Zeit der “Abwe­sen­heit” wie­der den NBL unter­stütz­te und die korea­ni­sche Kampf­kunst Hap­ki­do reprä­sen­tier­te und eine TE des erkrank­ten Kol­le­gen Musta­fa Bal­kan über­nahm; Axel Fran­ke, unse­rem Voll­zeit-Nin­ja, der in gewohnt humo­ri­sti­scher Art die Kampf­kunst Nin­jutsu prä­sen­tier­te; Andre­as Pfingstl, der sein All In One Kon­zept unter­rich­tet und die Jeet Kune Do Ein­hei­ten des erkrank­ten Kol­le­gen Musta­fa Bal­kan über­nahm; die leben­de Legen­de Fer­di­nand Mack, der die Teil­neh­mer mit sei­nem Kick­box-Leben in Berüh­rung brach­te; Chri­stof Fröh­lich, der kurz­fri­stig ein­ge­sprun­gen ist und wie immer zu sei­nem Wort stand, er Unter­rich­te­te an bei­den Tagen das Kalis Ilustrisi­mo Repe­ti­ci­on Ori­hinal; Tobi­as Bro­da­la, der die prak­ti­sche Gewalt­hand­ha­bung des S.P.E.A.R System erklär­te und mit den TN geübt hat; Andre­as Gütt­ner, der den TN das Kali Sika­ran ver­mit­tel­te; Felix Schmidt, der die hawai­ische KK Ken­po Kara­te unter­rich­tet hat und bei Andre­as Fuchs, der die histo­ri­schen Euro­päi­schen Kampf­kün­ste (HEMA) unterrichtete.

Die Forch­hei­mer „War­ri­ors Gym Fami­lie“ zeig­te wie­der ein­mal, was es heißt zusam­men zu hal­ten und begei­ster­te die Gäste durch ihre Orga­ni­sa­ti­on, Vor­be­rei­tung und Hilfs­be­reit­schaft. Die Mann­schaft vom WEI­SSER RING – Moni­ka Vieth, Clau­dia van Laak und alle, die gehol­fen haben die­sen Niko­laus-Budo-Lehr­gang wie­der mit Leben zu erfül­len, waren ein­fach Spitze.

Den Niko­laus-Budo-Lehr­gang zeich­nen vor allem Freund­lich­keit, Kame­rad­schaft, Lie­bens­wür­dig­keit, Höf­lich­keit, Hilfs­be­reit­schaft, Zuvor­kom­men­heit aus. Alle unter­stüt­zen und hel­fen sich gegenseitig.

Alle Refe­ren­ten stell­ten ihr Kön­nen kosten­frei zur Ver­fü­gung und die ein­zi­ge Bit­te an alle Teil­neh­mer lau­tet, für den WEI­SSEN RING und sei­ne Arbeit frei­wil­lig zu spenden.

Und so konn­ten am Schluss 6..537,33 € Spen­den für die deut­sche Gewalt­op­fer­hil­fe “Wei­ßer Ring e.V.” gesam­melt wer­den! Damit hat das Pro­jekt von Micha­el Kann inzwi­schen über 78.907.– Euro Spen­den­gel­der zusam­men­ge­tra­gen. Wir alle sind begei­stert von die­ser Lei­stung und jeder gespen­de­te € kommt ohne Abzug den Opfern von Gewalt zugute!

Wir alle lie­ben den Niko­laus Budo Lehr­gang – unser aller Pro­jekt – und freu­en uns schon jetzt auf den näch­sten NIKO­LAUS-BUDO-LEHR­GANG 2016. Nach dem Niko­laus-Budo-Lehr­gang ist vor dem Nikolaus-Budo-Lehrgang.

Moni­ka Vieth
Lei­te­rin Außen­stel­le Forchheim
WEI­SSER RING e.V.

Schreibe einen Kommentar