Tank­stel­len­über­fall – Tat­ver­däch­ti­ger festgenommen

Höchstadt an der Aisch (ots) – Der Kri­mi­nal­po­li­zei Erlan­gen ist es nur einen Tag nach dem Tank­stel­len­über­fall in Röt­ten­bach (Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt) gelun­gen den mut­maß­li­chen Täter fest­zu­neh­men. Der 26-Jäh­ri­ge hat gestan­den und kam nach sei­ner Vor­füh­rung beim Ermitt­lungs­rich­ter wie­der auf frei­en Fuß.

Der Mann geriet gestern Vor­mit­tag (07.12.2015) in den Fokus der Ermitt­ler des zustän­di­gen Fach­kom­mis­sa­ri­ats, als er sich in der Nähe der Tank­stel­le im Loh­mühl­weg zeig­te. Er fiel den Beam­ten auf­grund sei­ner Ähn­lich­keit mit dem beschrie­be­nen Täter auf und wirk­te bei sei­ner Über­prü­fung sicht­lich nervös.

Es ver­dich­te­ten sich die Ver­dachts­mo­men­te, dass man es mög­li­cher­wei­se mit dem Täter zu tun hat und wur­de zur Gewiss­heit, als man in der Unter­kunft des ver­däch­ti­gen Man­nes nicht nur die getra­ge­ne Klei­dung aus der Tat­nacht son­dern auch das Mes­ser fand, das bei dem Über­fall ver­wen­det wurde.

Die Kri­po­be­am­ten nah­men den 26-Jäh­ri­gen dar­auf­hin fest und haben gegen ihn ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen des Ver­dachts der ver­such­ten räu­be­ri­schen Erpres­sung eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar