Mehr als nur ein Hand­schlag: Bay­reu­ther Ele­fant Racing e.V. unter­schreibt lang­fri­sti­ge Sponsoringverträge

Foto © Elefant Racing e.V.

Foto © Ele­fant Racing e.V.

Schla­e­ger M‑Tech GmbH und Rehau AG+Co sichern weit­rei­chen­de Unter­stüt­zung zu – wich­ti­ger Schritt zur Zukunfts­si­che­rung des Vereins

Mit dem sym­bo­li­schen Hand­schlag zwi­schen Jonas Dum­ler, zwei­ter Vor­stand des Ele­fant Racing e.V., und dem Prä­si­den­ten der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, Prof. Dr. Ste­fan Lei­ble, auf der einen Sei­te und Dipl.-Ing. Anton Fuchs, Geschäfts­füh­rer der Schla­e­ger M‑Tech GmbH, sowie Dipl.-Ing. Mar­tin Wip­per­mann, Head of Engi­nee­ring Air/​Water/​Sealing der REHAU AG+Co, auf der ande­ren Sei­te wur­den neue Spon­so­ren­ver­trä­ge für das Ele­fant Racing-Team besie­gelt. Die lang­fri­sti­ge För­de­rung des Ele­fant Racing e.V. ist ein wich­ti­ger Schritt zur Zukunfts­si­che­rung des Vereins.

Jedes Jahr ent­wickelt und fer­tigt das Team des stu­den­ti­schen Ver­eins Ele­fant Racing der Uni­ver­si­tät Bay­reuth einen voll­stän­dig elek­trisch ange­trie­be­nen Renn­wa­gen zur Teil­nah­me an der For­mu­la Stu­dent. Den größ­ten Teil der Kosten über­neh­men dabei Spon­so­ren, indem sie finan­zi­el­le Unter­stüt­zung gewäh­ren oder Sach­lei­stun­gen tra­gen. Beson­ders her­vor­zu­he­ben sind in die­sem Jahr die Spon­so­ren Schla­e­ger M‑Tech GmbH und die Rehau AG+Co. Elf Jah­re nach der Pro­duk­ti­on des ersten Renn­wa­gens und einer bereits lang­jäh­ri­gen Zusam­men­ar­beit mit bei­den Fir­men hat das Ele­fant Racing-Team in die­ser Sai­son nun lang­fri­sti­ge Spon­so­ren­ver­trä­ge unterschrieben.

„Wir freu­en uns und sind sehr stolz, dass wir das Ver­trau­en unse­res lang­jäh­ri­gen Bay­reu­ther Part­ners, der Schla­e­ger M‑Tech GmbH, nun mit einem weit­rei­chen­den Spon­so­ring­ver­trag wei­ter festi­gen konn­ten“, erklärt Felix Flohr, Cap­tain des Ele­fant Racing-Teams. Die Schla­e­ger M‑Tech GmbH beschäf­tigt in Bay­reuth über 385 Mit­ar­bei­ter und fer­tigt hoch­wer­ti­ge Bau­grup­pen und Spulen.

Mit der Rehau AG+Co hat – neben der Schla­e­ger M‑Tech GmbH als regio­na­ler Ver­tre­ter – in die­sem Jahr auch ein inter­na­tio­na­les Unter­neh­men die lang­fri­sti­ge Unter­stüt­zung des Ele­fant Racing e.V. zuge­si­chert. Die Rehau AG+Co ist ein füh­ren­der Ver­ar­bei­ter für Kunst­stof­fe und Poly­mer-Lösun­gen in den Berei­chen Was­ser­manage­ment, Ener­gie­ef­fi­zi­enz, Rege­ne­ra­ti­ve Ener­gien, Future Mobi­li­ty & Living und unter­stützt die Her­stel­lung der Bay­reu­ther Ele­fant Racing-Renn­wa­gen bereits seit der Grün­dung des Ver­eins im Jah­re 2004.

Auch die Uni­ver­si­tät Bay­reuth wird ihre Unter­stüt­zung verstärken

Auch die Uni­ver­si­tät Bay­reuth hat nach den Erfol­gen der letz­ten Sai­son eine noch stär­ke­re Unter­stüt­zung zuge­si­chert: 2015 fuhr das Renn­team drei neue Best­lei­stun­gen ein – damit ging die­se Renn-Sai­son als bis­her erfolg­reich­ste in die Ver­eins­ge­schich­te ein!

Nach Mona­ten har­ter Arbeit an den PCs und in den Werk­stät­ten der Uni­ver­si­tät Bay­reuth war es am 28. Juli 2015 end­lich soweit: Für das Ele­fant Racing-Team begann die Wett­be­werbs­sai­son 2015, wel­che als beste in die Ver­eins­ge­schich­te ein­ge­hen soll­te. Seit Sep­tem­ber 2014 hat­te das rund zwan­zig Stu­die­ren­de star­ke Bay­reu­ther Ele­fant Racing-Team sei­nen nun­mehr fünf­ten, kom­plett elek­trisch ange­trie­be­nen – und aus Spon­so­ren­gel­dern finan­zier­ten –For­mel­renn­wa­gen ent­wickelt, kon­stru­iert und pro­du­ziert: Mit sei­nem ‚FR15 Val­ky­rie‘ trat das Renn­team im Rah­men des inter­na­tio­na­len Kon­struk­ti­ons­wett­be­werbs ‚For­mu­la Stu­dent‘ gegen Uni­ver­si­tä­ten aus der gan­zen Welt an.

Fazit: Mit die­ser star­ken Unter­stüt­zung arbei­tet das Ele­fant Racing-Team bereits inten­siv am neu­en 2016-er Renn­wa­gen, dem ‚FR 16 Par­si­fal‘ und ist zuver­sicht­lich, an die Erfol­ge der Renn­sai­son 2015 anknüp­fen zu können.

Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen:

Der Ver­ein

Der Ele­fant Racing e.V. ist das Renn­team der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, das seit Ver­eins­grün­dung im Jahr 2004 jähr­lich an ver­schie­de­nen inter­na­tio­na­len Events der For­mu­la Stu­dent teil­nimmt, dar­un­ter die For­mu­la Stu­dent Ger­ma­ny am Hocken­heim­ring und die For­mu­la Stu­dent Austria am Red Bull Ring.

Ziel des Ver­eins ist es, die For­schung und Aus­bil­dung auf dem Gebiet der Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth zu unter­stüt­zen und die Inter­dis­zi­pli­na­ri­tät zwi­schen den ein­zel­nen Fach­rich­tun­gen durch enge­ren Kon­takt und Zusam­men­ar­beit zu för­dern. Haupt­för­de­rung kommt an die­ser Stel­le der For­mu­la Stu­dent zu. Der Ver­ein ver­sucht, im Rah­men die­ses Pro­jek­tes bspw. Seminar‑, Pro­jekt- und Abschluss­ar­bei­ten in Koope­ra­ti­on mit ver­schie­de­nen Lehr­stüh­len anzu­bie­ten und finan­zi­ell zu unter­stüt­zen. Auf die­se Wei­se soll die Qua­li­tät der Inge­nieur­aus­bil­dung ver­bes­sert und im Hin­blick auf die Anfor­de­run­gen des Arbeits­mark­tes pra­xis­ori­en­tier­ter werden.

Der Wett­be­werb

Die For­mu­la Stu­dent ist ein inter­na­tio­na­ler Kon­struk­ti­ons­wett­be­werb, bei dem jähr­lich Stu­den­ten­teams aus aller Welt gegen­ein­an­der antre­ten. Die For­mu­la Stu­dent Ger­ma­ny wird seit 2006 auf dem Hocken­heim­ring aus­ge­tra­gen. 2015 nah­men 115 Teams aus 34 Län­dern an der Ver­an­stal­tung teil. Das Ele­fant Racing Team der Uni­ver­si­tät Bay­reuth trat gegen 39 wei­te­re Teams in der Kate­go­rie ‚For­mu­la Stu­dent Elec­tric‘ an.

Schreibe einen Kommentar