Hei­li­ge Pfor­te im Bam­ber­ger Dom wird eröffnet

Pon­ti­fi­kal­ves­per mit Erz­bi­schof Schick zu Beginn des Hei­li­gen Jah­res der Barmherzigkeit

(bbk) Mit einer fest­li­chen Pon­ti­fi­kal­ves­per wird am Sams­tag, 12. Dezem­ber, um 17.00 Uhr, das von Papst Fran­zis­kus aus­ge­ru­fe­ne Hei­li­ge Jahr auch im Erz­bis­tum Bam­berg eröff­net. Mit dem Klop­fen des Bischofs­stabs an die Mari­en­pfor­te wird Erz­bi­schof Lud­wig Schick dabei die Hei­li­ge Pfor­te in Bam­berg eröff­nen. Die Mari­en­pfor­te des Doms wird schon seit vie­len Jahr­hun­der­ten auch Gna­den­pfor­te genannt. Am drit­ten Advents­wo­chen­en­de wird sie beson­ders beleuch­tet sein. Musi­ka­lisch gestal­tet wird die Ves­per von einem Aus­wahl­chor der Dom­chö­re unter der Lei­tung von Dom­ka­pell­mei­ster Wer­ner Pees sowie von Dom­or­ga­nist Mar­kus Willinger.

Das außer­or­dent­li­che Hei­li­ge Jahr unter dem Mot­to „Barm­her­zig wie der Vater“ (Lk 6,36) wur­de zum 50. Jah­res­tag des Endes des Zwei­ten Vati­ka­ni­schen Kon­zils aus­ge­ru­fen und dau­ert bis 20. Novem­ber 2016. Nor­ma­ler­wei­se fin­den Hei­li­ge Jah­re alle 25 Jah­re statt, zuletzt im Jahr 2000. Wäh­rend es in der Ver­gan­gen­heit immer nur die Hei­li­ge Pfor­te im Peters­dom in Rom gab, hat der Papst dies­mal die Mög­lich­keit geschaf­fen, in allen Diö­ze­sen welt­weit Hei­li­ge Pfor­ten ein­zu­rich­ten, die zu Gebet, Buße und Umkehr einladen.

Im Erz­bis­tum Bam­berg wer­den 2016 das Kuni­gun­den- und das Hein­richs­fest sowie der Otto­tag unter dem The­ma des Hei­li­gen Jah­res ste­hen. Höhe­punkt wird eine Nacht der Ver­söh­nung in der Fasten­zeit 2016 im Dom sein. Geplant sind meh­re­re Wall­fahr­ten, Besin­nungs­ta­ge und Gesprächsangebote.

Unter der Adres­se www​.hei​li​ges​jahr​barm​her​zig​keit​.de gibt es wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie bun­des­weit alle Ter­mi­ne zum Hei­li­gen Jahr.

Schreibe einen Kommentar