Advents­kon­zert des Gesang­ver­eins “Cäci­lia” Kir­cheh­ren­bach und des Musikvereins

Adventskonzert in Kirchherenbach

Advents­kon­zert in Kirchherenbach

In der bis auf den letz­ten Platz gefüll­ten Pfarr­kir­che St.Bartholomäus Kir­cheh­ren­bach fand das Advents­kon­zert des Gesang­ver­eins zusam­men mit dem Musik­ver­ein Kir­cheh­ren­bach statt. Die abge­wo­ge­ne Mischung aus tra­di­tio­nel­lem und moder­nem Lied­gut begei­ster­te wie­der­um die zahl­rei­chen Besucher.

Stimm­ge­wal­tig eröff­ne­te der gemisch­te Chor des Gesang­ver­ein Cäci­lia Kir­cheh­ren­bach unter der Lei­tung von Toni Post­ler mit dem Chor­satz „Machet die Tore weit“ und dem anschlie­ßen­den „Engel des Herrn“.

Mit Begei­ste­rung trug der Kin­der­chor des GV Cäci­lia unter der Lei­tung von Caro­lin Wag­ner und Kla­vier­be­glei­tung von Andre­as Rin­gel, sei­ne Chor­sät­ze, u. a. „Ich wün­sche mir“ von Rolf Zuc­k­ow­ski, dem Publi­kum vor.

Mit sei­nen Bei­trä­gen wie „A Cere­mo­ni­al March“ von Dani­el Bar­ry, gelang es dem Schü­ler­blas­or­che­ster des Musik­ver­eins bestens sich dem Publi­kum zu präsentieren.

Ein wei­te­rer Chor­block des gemisch­ten Cho­res des Gesang­ver­eins mit A‑Ca­pel­la-Sät­zen „Advent ist ein Leuch­ten“ oder „Sin­ge im Advent“ brach­ten dann wie­der etwas Ruhe in die Reihen.

Unter der Lei­tung von Wojciech Grabietz, der auch das Schü­ler­blas­or­che­ster lei­tet, über­zeug­te das Jugend­blas­or­che­ster des Musik­ver­eins mit „Star­ga­te SG‑2“ und „The Pray­er“ von Frank Ber­na­erts in gewohn­ter Qualität.

Mit den in eng­li­scher Spra­che vor­ge­tra­ge­nen Chor­sät­zen wie „It’s begin­ning to look like Christ­mas“ von Mc Huff war es Can­ta­bel­la, einem Chor des GV Cäci­lia Kir­cheh­ren­bach, vor­be­hal­ten etwas inter­na­tio­na­les Flair gekonnt in das Kon­zert einzubringen.

“Kreuzer­quer” – eine For­ma­ti­on unter der Lei­tung von Rudi Kreu­zer – zeig­te mit den Stücken „Fix you“ und „Engel“ von Ramm­stein eine anspre­chen­de Lei­stung und war eine wei­te­re Berei­che­rung des Konzertes.

Die gan­ze Fül­le sei­ner Instru­men­te brach­te das Jugend­blas­or­che­ster mit „Whit­ney Hos­uton- The Grea­test Hits“ und „Mer­ry Christ­mas Ever­yo­ne“ zum Ausdruck.

Impo­sant und sicher einer der Höhe­punk­te waren die gemein­schaft­lich von Chor und Orche­ster dar­ge­bo­te­nen „Jesus berüh­re mich“ und „Con­qu­est of Para­di­se“ mit rund 120 Sän­gern und Musi­kern im Chorraum.

GVC-Vor­sit­zen­der Micha­el Knör­lein dank­te Pfar­rer Schütz für die Über­las­sung der Kir­che und allen Mit­wir­ken­den, bevor der Musik­ver­ein die Gäste mit einer Zuga­be verabschiedete.

Schreibe einen Kommentar