Land­rat Johann Kalb eröff­net Jubi­lä­ums­aus­stel­lung zum Fluss­pa­ra­dies Franken

Foto: Thomas Ochs

Foto: Tho­mas Ochs

Zwi­schen Fischer­net­zen und Flussgesichtern

„10 Jah­re sind schon ver­gan­gen seit der Ver­eins­grün­dung des Fluss­pa­ra­dies Fran­ken e. V. – höch­ste Zeit für eine rück­blicken­de Jubi­lä­ums­aus­stel­lung“, so eröff­net Land­rat Johann Kalb im Rah­men der Vor­stand­schafts­sit­zung des Ver­eins am 2. Dezem­ber 2015 die ein­drucks­vol­le Schau. Sie gibt bis 25. Febru­ar 2015 im Sit­zungs­ge­bäu­de des Land­rats­am­tes Bam­berg (Lud­wig­s­tr. 23, Bam­berg) mit schö­nen Fotos, einer sechs Meter lan­gen Kar­te des Reg­nitz­Rad­wegs und einer 4 m² gro­ßen begeh­ba­ren Pan­ora­ma­kar­te des Sie­ben-Flüs­se-Wan­der­wegs einen Über­blick über die Arbeit des Fluss­pa­ra­die­ses Fran­ken. Im Mit­tel­punkt aller Pro­jek­te ste­hen Main und Reg­nitz als euro­päi­sches Natur­er­be und Lebens­adern der Region.

Das Fluss­pa­ra­dies Fran­ken ist vor allem ein Bei­spiel für die erfolg­rei­che inter­kom­mu­na­le Zusam­men­ar­beit. Es bringt durch sei­ne Pro­jek­te unter­schied­lich­ste Part­ner an einen Tisch. Die­se gemein­sa­me Arbeit ist die Grund­la­ge des Erfol­ges. Daher spricht Land­rat Johann Kalb sei­nen größ­ten Dank all den­je­ni­gen aus, die in Behör­den, ver­schie­den­sten Ver­ei­nen, Unter­neh­men oder als Pri­vat­per­son die Pro­jek­te des Fluss­pa­ra­die­ses Fran­ken unter­stüt­zen und mit umset­zen. So ist es gelun­gen, in den letz­ten drei Jah­ren mit 40 % Betei­lig­ten­lei­stun­gen der Kom­mu­nen und Eigen­mit­tel über 550.000 Euro in Pro­jek­te zu inve­stie­ren und dabei eine För­der­quo­te von 60 % zu erreichen.

Die kon­ti­nu­ier­li­che Arbeit an den umge­setz­ten Pro­jek­ten ist beim Fluss­pa­ra­dies Fran­ken e. V. beson­ders wich­tig. 2016 geht der Reg­nitz­Rad­weg in die näch­ste Run­de und für den Sie­ben-Flüs­se-Wan­der­weg ist ein Tou­ren­heft geplant. Auch soll das The­ma Bade­se­en im Land­kreis Bam­berg ver­stärkt auf der Agen­da ste­hen. Denn die drei ein­zi­gen „Blau­en Flag­gen“ für Bade­se­en in Bay­ern wehen zwar im Main­tal, aber alle im Land­kreis Lich­ten­fels. Fische und Angel­sport wird ein zwei­tes Schwer­punkt­the­ma ab 2016 wer­den. Mit den vom För­der­ver­ein des Fischer­mu­se­ums Bisch­berg aus­ge­lie­he­nen Fischer­net­ze und Reu­sen setzt die Aus­stel­lung des Fluss­pa­ra­die­ses Fran­ken dazu einen ersten Akzent.

Der Ein­tritt zur Aus­stel­lung ist frei. Besich­tigt wer­den kann sie im Sit­zungs­ge­bäu­de des Land­rats­amts Bam­berg (Lud­wig­s­tr. 25, 96052 Bam­berg) tags­über von Mon­tag bis Frei­tag zu den Öff­nungs­zei­ten des Land­rats­am­tes Bamberg.

Schreibe einen Kommentar