Apart-Hotel First­Boar­ding Bay­reuth: Chri­sten M. Ull­rich lei­tet die Pre-Ope­ning-Pha­se ein

Christen M. Ullrich

Chri­sten M. Ullrich

Das neue Apart Hotel First­Boar­ding Bay­reuth in der Nürn­ber­ger Stra­ße 32 wächst ste­tig von Tag zu Tag. Die Pha­se der Vor­eröff­nung des Apart­ment- und Boar­ding­ho­tels steht nun seit Anfang Novem­ber 2015 unter der Lei­tung von Chri­sten M. Ullrich.

Mit Chri­sten M. Ull­rich hat die Kon­zept­Bau GmbH, Bau­herr des neu­en Hotel­kon­zep­tes in Bay­reuth, einen erfah­re­nen Hote­lier für die spä­te­re Lei­tung des Boar­ding-Hau­ses und Apart­ment­ho­tels verpflichtet.

Bevor er in die ober­frän­ki­sche Metro­po­le wech­sel­te, führ­te er erfolg­reich über sechs Jah­re das Tryp by Wynd­ham Leip­zig North als Gene­ral Mana­ger und war dar­über hin­aus als Inte­rims Mana­ger für ein wei­te­res Hotel der Pre­cise Hotel Collec­tion tätig.

Davor war er als Hotel­ma­na­ger auf dem Fluss­kreuz­fahrt­schiff MS Swiss Coro­na auf den gro­ßen Flüs­sen in Euro­pa unter­wegs. In Ber­lin gebo­ren, wuchs Ull­rich im ober­frän­ki­schen Hof auf. Er hat das Hotel­ge­schäft von der Pike auf erlernt. Nach dem Abitur am Rein­hardt-Gym­na­si­um in Hof absol­vier­te er erfolg­reich die Aus­bil­dung zum Hotel­fach­mann im relexa Kur­ho­tel Bad Ste­ben, ging 1990 als Rezep­tio­nist nach Ber­lin zu den Blue Band Hotels. 1992 bis 1994 stu­dier­te er an der Hotel­fach­schu­le Peg­nitz Betriebs­wirt­schaft und kehr­te dann für wei­te­re zwei Jah­re zu den Blue Band Hotels zurück, um hier erst­mals sein Kön­nen im Bereich Sales & Mar­ke­ting unter Beweis zu stellen.

Im Anschluss arbei­te­te er sechs Jah­re lang für die Win­ters Hotel Com­pa­ny, unter ande­rem als Ver­kaufs­lei­ter, als Direk­tor und Gesell­schaf­ter in ver­schie­de­nen Häu­sern der Grup­pe. Die Posi­ti­on des Hotel­di­rek­tors hat­te er seit 2001 bis heu­te unun­ter­bro­chen inne, so im Schloss Schweins­burg im säch­si­schen Zwickau, im Hotel am Schloss Apol­da, im Wree­cher Hof in Put­bus auf Rügen und dem Well­ness Vital Hotel Schin­del­bruch in Stoll­berg im Harz.

„Träu­me nicht dein Leben, son­dern lebe dei­nen Traum“, so lau­tet das Lebens­mot­to des 49-Jäh­ri­gen. Dass das Hotel­ge­wer­be sein Traum war und auch nach vie­len Jah­ren noch immer ist, sieht er dabei als eine glück­li­che Fügung. „Auf mei­ne neue Her­aus­for­de­rung in Bay­reuth freue ich mich sehr“, sagt der Hote­lier der vor zwei Jah­ren sei­nen Haupt­wohn­sitz wie­der nach Hof zurück leg­te und dort auch sein pri­va­tes Glück fand. „Dass ich ein begei­ster­ter Ver­fech­ter von neu­ar­ti­gen und unge­wöhn­li­chen Hotel­kon­zep­ten bin, spie­gelt sich in mei­ner dar­aus resul­tie­ren­den Lust, immer wie­der neue Ver­kaufs­stra­te­gien fin­den zu kön­nen und umzu­set­zen“. Das Kon­zept für das Apart Hotel First­Boar­ding Bay­reuth wird ein Kom­bi­na­ti­on aus Beher­ber­gung der Gäste auf Zeit sein, aber auch die Unter­brin­gung des Tages­ga­stes, der eine hoch moder­ne und groß­zü­gig gestal­te­te Wohn­welt zum Über­nach­ten sucht.

Der neue Wohn­trend: Boar­ding­häu­ser – mö­blier­te Apart­ments, in de­nen man wäh­rend ei­nes vor­über­ge­hen­den Auf­ent­halts auf nichts ver­zich­tet. Im­mer mehr Ge­schäfts­rei­sen­de, Be­rufs­pend­ler und Tou­ris­ten schät­zen die­se Wohn­form. An­spruchs­vol­le Gäs­te, die viel Wert auf um­fang­rei­che Aus­stat­tung, fle­xi­blen Ser­vice und ei­ne pri­va­te At­mo­sphä­re le­gen, wer­den sich hier nach der geplan­ten Eröff­nung im Som­mer 2016 wohl­füh­len. Und das in zen­tra­ler La­ge in­mit­ten der Wir­t­­schafts- und Uni­ver­si­täts­stadt Bayreuth.

Schreibe einen Kommentar