Wet­ter­ka­prio­len hal­ten Ein­satz­kräf­te in Atem

OBER­FRAN­KEN. Schnee, Regen und Wind­bo­en haben das Ein­satz­auf­kom­men der ober­frän­ki­schen Poli­zei am Wochen­en­de bestimmt. In einen auf die A9 bei Helm­brechts gestürz­ten Baum fuh­ren meh­re­re Fahr­zeu­ge. Vier Per­so­nen zogen sich hier leich­te Ver­let­zun­gen zu.

Schnee­be­deck­te Fahr­bah­nen, ins­be­son­de­re in den Höhen­la­gen, sorg­ten vor allem am Sams­tag zu einem erhöh­ten Unfall­auf­kom­men. An die 40 Ver­kehrs­un­fäl­le muss­ten die Poli­zei­be­am­ten auf­neh­men. In fast allen Fäl­len war die nicht ange­pass­te Geschwin­dig­keit bei win­ter­li­chen Stra­ßen­ver­hält­nis­sen ursächlich.

In der Nacht zum Mon­tag sorg­ten star­ke Sturm­bö­en für etli­che Ein­sät­ze in Ober­fran­ken. Kurz nach Mit­ter­nacht hielt ein grö­ße­rer Weih­nachts­baum in der Hofer Alt­stadt dem Wind nicht mehr stand und stürz­te vor der Michae­lis­kir­che um. In Schön­wald im Land­kreis Wun­sie­del mach­te sich gegen 1.30 Uhr eine Markt­bu­de selb­stän­dig und blockier­te die Fahr­bahn. Fast zur glei­chen Zeit weh­te der Wind in Kro­nach ein Gewächs­haus auf die Stra­ße. In der Nürn­ber­ger Stra­ße in Bam­berg mach­ten Absperr­ba­ken einer Bau­stel­le die Fahr­bahn dicht. Die Ver­kehrs­ein­rich­tun­gen weh­te eben­falls der Wind auf die Fahr­bahn. Im Land­kreis Bay­reuth blockier­ten meh­re­re umge­stürz­te Bäu­me die Fahr­bah­nen. Feu­er­weh­ren und die Stra­ßen­mei­ste­rei besei­tig­ten die Hin­der­nis­se. Zu Per­so­nen­schä­den kam es nicht.

Umge­stürz­ter Baum blockiert Autobahn

Ein umge­stürz­ter Baum sorg­te gegen Mit­ter­nacht auf der A9 bei Helm­brechts zu meh­re­ren Unfäl­len und stun­den­lan­gem Stau. Zwi­schen den Anschluss­stel­len Hof-West und Münch­berg-Nord fiel eine grö­ße­re Fich­te um und blockier­te alle drei Fahr­spu­ren in Rich­tung Süden. Ein Auto­fah­rer konn­te nicht mehr aus­wei­chen, fuhr über den Baum und kam ins Schleu­dern. Zunächst prall­te der Wagen gegen die Schutz­plan­ke und von dort gegen einen Sat­tel­zug. Alle vier Insas­sen erlit­ten Ver­let­zun­gen und kamen in umlie­gen­de Kran­ken­häu­ser. Zwei wei­te­re Autos, ein Klein­trans­por­ter und zwei Last­wa­gen prall­ten eben­falls gegen den Baum. Wäh­rend der Ber­gungs- und Auf­räum­ar­bei­ten muss­te die Auto­bahn bis kurz nach 2 Uhr total gesperrt wer­den. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von 25.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar