Work­shop in Bay­reuth: “Der Trend zu tei­len: Shareconomy”

Neben den EDV- und Sprach-Lern­pro­gram­men bie­tet das Lern­stu­dio im RW21 (2. Ober­ge­schoss) monat­lich Ver­an­stal­tun­gen in Form von Vor­trä­gen und Work­shops an, die prak­ti­sches Wis­sen rund um das The­ma Leben, Ler­nen und Arbei­ten ver­mit­teln. Am Mitt­woch, 16. Dezem­ber, von 17 Uhr bis 18.30 Uhr, steht ein Work­shop zum The­ma „Der Trend zu tei­len: Share­co­no­my“ auf dem Programm.

Tau­schen und ver­lei­hen statt kau­fen und besit­zen! Was in den ver­gan­ge­nen Jah­ren zum Mode­the­ma gewor­den ist, wird in Biblio­the­ken schon seit jeher prak­ti­ziert: ein Buch befri­stet besit­zen und im Anschluss wie­der ande­ren zur Ver­fü­gung stel­len. Denn: Wer teilt hat mehr! Dies ist zumin­dest eine Idee hin­ter der Sharing- bezie­hungs­wei­se KoKon­sum-Bewe­gung. Ist das Tau­schen, Lei­hen, Schen­ken oder Mie­ten von mate­ri­el­len Din­gen, also von Büchern über Park­plät­ze bis hin zu Wohn­raum und Fahr­zeu­gen, oder von imma­te­ri­el­len Res­sour­cen ein kurz­le­bi­ger Trend oder eher ein lang­fri­sti­ger Wan­del? Die Ver­an­stal­tung unter der Lei­tung von Diplom-Päd­ago­gin Bian­ka Hoff­mann infor­miert über neue, span­nen­de Platt­for­men und Ange­bo­te, wie man sie nut­zen kann und was es zu beach­ten gilt.

Die Teil­neh­mer­zahl ist begrenzt, die Teil­nah­me kosten­frei. Anmel­dun­gen sind bis Don­ners­tag, 3. Dezem­ber, möglich.

Schreibe einen Kommentar