Stadt­wer­ke Eber­mann­stadt: Was­ser­lei­tungs­ver­le­gung mit Maulwurftechnik

Wasserleitungsverlegung mit Maulwurftechnik

Was­ser­lei­tungs­ver­le­gung mit Maulwurftechnik

Die Stadt­wer­ke Eber­mann­stadt erneu­ern die Was­ser­ver­sor­gungs­lei­tung zwi­schen den Eber­mann­städ­ter Orts­tei­len Nie­der­mirsberg und Neuses/​Poxstall mit Hil­fe eines Bohr­spül­ver­fah­rens. Durch die gra­ben­lo­se Lei­tungs­ver­le­gung redu­zie­ren sich Kosten und Arbeits­auf­wand deutlich.

Die Stadt­wer­ke Eber­mann­stadt erneu­ern die scha­dens­an­fäl­li­ge Ver­sor­gungs­lei­tung, die von Nie­der­mirsberg aus die Orts­tei­le Neu­ses und Pox­stall mit Trink­was­ser ver­sorgt. Auf einer Län­ge von ca. 750 Metern wühlt sich ein Klein­bohr­ge­rät wie ein Maul­wurf durch das Erd­reich. Nur noch weni­ge Auf­gra­bun­gen sind nötig, durch die die neue Rohr­lei­tung über­wie­gend unter­ir­disch ein­ge­zo­gen wird. Lan­ge und offe­ne Lei­tungs­grä­ben sind durch das soge­nann­te Bohr­spül­ver­fah­ren über­flüs­sig. Kosten und Bau­zeit ver­rin­gern sich gegen­über der offe­nen Bau­wei­se deut­lich. Die Fer­tig­stel­lung der Bau­maß­nah­me ist inner­halb der näch­sten zwei Wochen geplant. Die Kosten des Pro­jekts belau­fen sich auf 110.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar