Mela­nie Huml arbei­tet bei Akti­on “Rol­len­tausch” in Pfle­ge­ein­rich­tung mit

Melanie Huml im Bamberger Dr.-Robert-Pfleger-Rehabilitations- und Altenpflegezentrum St. Otto

Mela­nie Huml im Bam­ber­ger Dr.-Robert-Pfleger-Rehabilitations- und Alten­pfle­ge­zen­trum St. Otto

Bay­erns Gesund­heits­mi­ni­ste­rin besucht Reha­bi­li­ta­ti­ons- und Alten­pfle­ge­zen­trum in Bamberg

Bay­erns Gesund­heits- und Pfle­ge­mi­ni­ste­rin Mela­nie Huml hat sich im Rah­men der “Akti­on Rol­len­tausch” über den Arbeits­all­tag in der Pfle­ge im Bam­ber­ger Dr.-Robert-Pfleger-Rehabilitations- und Alten­pfle­ge­zen­trum St. Otto infor­miert. Die Mini­ste­rin betei­lig­te sich am Frei­tag an der Grund- und Behand­lungs­pfle­ge. Außer­dem wirk­te sie am sozia­len Beschäf­ti­gungs­an­ge­bot der Bam­ber­ger Ein­rich­tung mit.

Huml beton­te: “Die Akti­on Rol­len­tausch ist eine gute Gele­gen­heit für einen Per­spek­tiv­wech­sel. Dadurch ent­steht die Mög­lich­keit, die Arbeit in der Pfle­ge haut­nah mit­zu­er­le­ben.” Die Mini­ste­rin füg­te hin­zu: “Es ist wich­tig, mit pfle­ge­be­dürf­ti­gen Men­schen und Pfle­ge­kräf­ten direkt ins Gespräch zu kom­men. Der per­sön­li­che Aus­tausch mit den Men­schen vor Ort liegt mir sehr am Herzen.”

Die Akti­on ist aus einer Idee des Forums Sozia­les Bay­ern ent­stan­den und wird von der Frei­en Wohl­fahrts­pfle­ge Bay­ern durch­ge­führt. Unter dem Mot­to “Rol­len­tausch” laden sozia­le Ein­rich­tun­gen in Bay­ern Poli­ti­ker und ande­re Per­so­nen des öffent­li­chen Lebens zur Mit­ar­beit ein.

Schreibe einen Kommentar