Gewin­ner bei der Akti­on „Mit dem Rad zur Arbeit“

Bereichsleiter Firmenkunden der AOK Christian Konstantinidis,  Frau Hegenwald von der Fa. Rakuten, Bamberg, Gewinnerin Frau Angelika Larrissa Zuniga aus Bamberg, DGB-Regionsgeschäftsführer für Oberfranken Mathias Eckardt, Teamleiter Firmenkunden der AOK Frank Wolfschmitt.

Bereichs­lei­ter Fir­men­kun­den der AOK Chri­sti­an Kon­stan­ti­ni­dis, Frau Hegen­wald von der Fa. Raku­ten, Bam­berg, Gewin­ne­rin Frau Ange­li­ka Lar­ris­sa Zuni­ga aus Bam­berg, DGB-Regi­ons­ge­schäfts­füh­rer für Ober­fran­ken Mathi­as Eckardt, Team­lei­ter Fir­men­kun­den der AOK Frank Wolfschmitt.

Die Mit­mach­ak­ti­on „Mit dem Rad zur Arbeit“ hat bereits zum 15. Mal Berufs­tä­ti­ge in Bewe­gung gebracht: Rund 50.000 Men­schen radel­ten in Bay­ern an min­de­stens 20 Tagen zu ihrer Arbeit. In der Regi­on Bam­berg-Forch­heim nah­men ins­ge­samt 650 Beschäf­ti­ge aus 202 ver­schie­de­nen Betrie­ben an der Akti­on teil. Das sind in etwa genau­so vie­le Teil­neh­mer wie letz­tes Jahr. Beson­ders flei­ßig waren in die­sem Jahr die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter des Land­rats­amt Bam­berg. Sie stell­ten mit 45 Fah­rern die stärk­ste Rad­ler­ge­mein­schaft, gefolgt von Fir­ma RZB Leuch­ten mit 35 und Fir­ma Rupp und Hub­rach mit 32 Rad­lern. „Über 9.000 Betrie­be haben sich bay­ern­weit an der Akti­on betei­ligt, das ist im Ver­gleich zum Vor­jahr ein Zuwachs von über 10 Pro­zent“, so Peter Weber, AOK-Direk­tor aus Bamberg.

Mit­ma­chen wird belohnt

„Die gemein­sa­me Gesund­heits­in­itia­ti­ve von AOK und ADFC hat viel­fäl­ti­ge Vor­tei­le, denn Rad fah­ren ist gesund für Kör­per und Geist, spart Ben­zin­ko­sten, ist umwelt­freund­lich und mit etwas Glück gewinnt man sogar einen Preis“, so Mathi­as Eck­hardt, Regi­ons­ge­schäfts­füh­rer vom Deut­schen Gewerk­schafts­bund Regi­on Ober­fran­ken sowie stv. Bei­rats­vor­sit­zen­der der AOK-Direk­ti­on Bam­berg-Forch­heim. Nach Abschluss der Akti­on wur­den nun die Gewin­ner ermit­telt. Den regio­na­len Haupt­preis – ein Fahr­rad – gewann Ange­li­ka Lar­ris­sa Zuni­ga aus Bam­berg. Sie fährt das gan­ze Jahr täg­lich von ihrem Wohn­ort zur Arbeit. „Ich bin das erste Mal bei der Akti­on dabei und kann nur jedem emp­feh­len, im näch­sten Jahr eben­falls mit­zu­ma­chen: Rad­fah­ren hält mich gesund und war auch leicht in den Arbeits­weg ein­zu­bin­den, da ja bereits die Strecke zur näch­sten Bus­hal­te­stel­le / U‑Bahn-Sta­ti­on / Pend­ler­park­platz zählt“, so die Gewin­ne­rin. Der Preis wur­de wie immer gespon­sert und nicht aus AOK-Mit­glieds­bei­trä­gen finanziert.

Der DGB Bay­ern und die vbw – Ver­ei­ni­gung der Baye­ri­schen Wirt­schaft e.V. unter­stüt­zen die gemein­sa­me Initia­ti­ve von ADFC und AOK im Frei­staat. Bei­de Part­ner sind von Anfang an dabei.

Schreibe einen Kommentar