Deutsch-Ein­stiegs­kur­se für Asylbewerber

Spra­che ist der Schlüs­sel zur Inte­gra­ti­on. Des­halb will das Deut­sche Erwach­se­nen-Bil­dungs­werk (DEB) in Bam­berg vor dem Hin­ter­grund der wei­ter stei­gen­den Flücht­lings­zah­len sei­nen Bei­trag dazu lei­sten. Aus die­sem Grund bie­tet das DEB seit Anfang Novem­ber Deutsch-Inte­gra­ti­ons­kur­se für Asyl­su­chen­de aus Syri­en, Irak, Iran und Eri­trea an. Neben dem Erler­nen der deut­schen Spra­che, wer­den in den Kur­sen auch wei­te­re Grund­la­gen für die sozia­le Inte­gra­ti­on und die gesell­schaft­li­che Teil­ha­be gelegt.

Im Mit­tel­punkt der Inte­gra­ti­ons­kur­se steht die direk­te und prak­ti­sche Anwend­bar­keit des Erlern­ten. Die Asyl­be­wer­ber sol­len durch Fremd­spra­chen­un­ter­richt so schnell wie mög­lich am täg­li­chen Leben in Deutsch­land teil­neh­men. Des­halb wer­den auch ver­stärkt all­tags­na­he The­men wie Ein­kau­fen, Gesund­heit, Woh­nen und Arbeit in den Kur­sen behandelt.

Um Inter­es­sier­ten die Mög­lich­keit zu bie­ten, sich über Deutsch-Inte­gra­ti­ons­kur­se zu infor­mie­ren, hat das DEB in der Pödel­dor­fer Stra­ße 81 in Bam­berg ein Wel­co­me Cen­ter ein­ge­rich­tet. Die zen­tra­le Bera­tungs- und Ser­vice­stel­le ist mon­tags bis don­ners­tags jeweils von 9 bis 16 Uhr und frei­tags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Erste Erfol­ge eines sol­chen Deutsch-Inte­gra­ti­ons­kur­ses zei­gen sich bereits: Nach dem erfolg­rei­chen Start des ersten Kur­ses am 04.11.2015 mit 8 Teil­neh­mern in Hal­lern­dorf gibt es inzwi­schen auf­grund der gro­ßen Nach­fra­ge auch Kur­se in Grä­fen­berg, Prie­sen­dorf und in der DEB-Zen­tra­le in Bam­berg. Neue Kur­se an wei­te­ren Stand­or­ten kön­nen bei aus­rei­chen­der Teil­neh­mer­zahl sofort beginnen.

Die Kur­se bestehen aus je 320 Unter­richts­ein­hei­ten und wer­den durch die Agen­tur für Arbeit geför­dert. Inter­es­sier­te mit einer Beschei­ni­gung über die Mel­dung als Asyl­su­chen­der kön­nen sich direkt beim DEB mel­den oder sich über ihren Betreu­er anmel­den las­sen. Die finan­zi­el­le Abrech­nung über­nimmt der Bil­dungs­trä­ger direkt mit der Agen­tur für Arbeit.

WEI­TE­RE INFOR­MA­TIO­NEN UNTER
Deut­sches Erwachsenen-Bildungswerk
gemein­nüt­zi­ge GmbH

Pödel­dor­fer Stra­ße 81
96052 Bamberg

TEL +49(0)9 51|9 15 55–84
FAX +49(0)9 51|9 15 55–44

MAIL h.​jung@​deb.​de
WEB www​.deb​.de

Schreibe einen Kommentar