Kreis­musik­schu­le Bam­berg: Haus­mu­sik zum Caecilientag

Zu einem Kon­zert mit beson­de­rem Flair lud die Kreis­musik­schu­le Bam­berg am ver­gan­ge­nen Sonn­tag, 22. Novem­ber 2015, in die ehe­ma­li­ge Syn­ago­ge nach Recken­dorf. Damit belebt die Kreis­musik­schu­le eine alte Tra­di­ti­on, am Cäci­li­en­tag, dem Tag der Haus­mu­sik, das Musi­zie­ren im Fami­li­en­kreis zu pflegen.

Mit jaz­zi­gen Tri­os auf Block­flö­ten und Vio­li­ne eröff­ne­te Fami­lie Albers aus Bisch­berg, mit Sama­ra, Timor und Mut­ter Inka das Kon­zert. Es folg­ten die Geschwi­ster Pil­gram aus Gun­dels­heim, die eine schwung­vol­le rumä­ni­sche Hora vor­tru­gen. Gut vor­be­rei­tet prä­sen­tie­ren sich die Schwe­stern Lara und Fen­ja Amon mit der nicht all­täg­li­chen Beset­zung von Vio­li­ne und Gitar­re. Mit iri­schen Folk-Tunes erfreu­ten die Geschwi­ster Haas aus Brei­ten­güß­bach. Beson­de­ren Bei­fall erhiel­ten die Geschwi­ster Deni­se und Vanes­sa Bie­ber­stein aus Pom­mers­fel­den bei Oskar Rie­dings Con­cer­ti­no im unga­ri­schen Stil. Han­nah und Lina Krö­ner aus Bisch­berg erfreu­ten mit einem Duett aus Mozarts Zau­ber­flö­te. In der Kom­bi­na­ti­on Gesang und Gitar­re tra­fen sich Marie Gebert und ihr Vater. Die Songs Coun­try Roads und Cali­for­nia Drea­ming boten eine will­kom­me­ne, sti­li­sti­sche Abwechs­lung im Kon­zert­pro­gramm. Die Geschwi­ster von Plet­ten­berg kom­bi­nier­ten Gitar­re und Kla­vier in ihrem Vor­trag, bevor die bei­den Block­flö­ti­stin­nen Oli­via und Vivi­en Less mit vir­tuo­sem Spiel das Kon­zert been­de­ten. Simo­ne Hart­mann run­de­te das Fami­li­en­kon­zert mit Gedan­ken zur hei­li­gen Cäci­lie und ihrer Rol­le als Schutz­pa­tro­nin der Musi­ker ab.

In sei­nen Dan­kes­wor­ten für alle betei­lig­ten Akteu­re, Lehr­kräf­te, Eltern und Publi­kum beton­te Josef Gen­til, der künst­le­risch-päd­ago­gi­sche Lei­ter der Kreis­musik­schu­le, die­ses Kon­zert auch als Anre­gung zu ver­ste­hen, das akti­ve Musi­zie­ren im klei­nen Fami­li­en­kreis zu pflegen.

Schreibe einen Kommentar