Fünf Minu­ten aus dem Haus – Ein­bre­cher drin

HEROLDS­BACH, LKR. FORCH­HEIM. Nur fünf Minu­ten war ein Bewoh­ner am Mitt­woch­abend im Orts­teil Pop­pen­dorf aus dem Haus, schon hat­te sich ein Ein­bre­cher Zutritt zu dem Anwe­sen ver­schafft. Als er ertappt wur­de, gelang dem Unbe­kann­ten die Flucht. Die Kri­po Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen aufgenommen.

Offen­bar hat­te der Täter noch nicht so bald mit der Rück­kehr des Besit­zers in das Wohn­haus in der St.-Georgen-Straße gerech­net, als er kurz nach 18 Uhr gewalt­sam über die Ter­ras­sen­tü­re in das Haus ein­drang und sich nach Wert­sa­chen umsah. Als der Bewoh­ner plötz­lich zur Haus­tür her­ein­kam, flüch­te­te der Mann ohne Die­bes­gut über den Gar­ten in unbe­kann­te Rich­tung. Von ihm ist nur die Kör­per­grö­ße von geschätz­ten 165 Zen­ti­me­ter bekannt. An der Haus­tür hin­ter­ließ der Ein­bre­cher einen Sach­scha­den von zir­ka 200 Euro.

Per­so­nen, die am Mitt­woch, ins­be­son­de­re gegen 18 Uhr, ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge im Bereich der St.-Georgen-Straße gese­hen haben, mel­den sich bit­te bei der Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491.

Schreibe einen Kommentar