Seit 20 Jah­ren lädt das Per­so­nal des Kli­ni­kums Forch­heim zum Weih­nachts­ba­sar ein

Elfi Bauer (l) und Sabine Jacob vom Verkaufsteam mit Besuchern des Weihnachtsbasars im Forchheimer Krankenhaus. Foto: Mike Wuttke

Elfi Bau­er (l) und Sabi­ne Jacob vom Ver­kaufs­team mit Besu­chern des Weih­nachts­ba­sars im Forch­hei­mer Kran­ken­haus. Foto: Mike Wuttke

Weih­nachts­brücke nach Afrika

Seit 20 Jah­ren ver­an­stal­tet das Kli­ni­kum Forch­heim zu Beginn der Advents­zeit einen Weih­nachts­ba­sar. Ver­schie­de­ne Hilfs­pro­jek­te wur­den mit dem Erlös unter­stützt, seit eini­gen Jah­ren geht er in die Afri­ka-Mis­si­on nach Kenia von Fra­ter Hans Seu­bert aus Wimmelbach.

Kli­nik-Geschäfts­füh­rer Rein­hard Haut­mann und sei­ne Stell­ver­tre­te­rin Mar­git Hall­mann gelingt es jedes Jahr aufs Neue, Mit­ar­bei­te­rin­nen aus allen Berei­chen zu moti­vie­ren, um den Basar mit Lecke­rei­en aus der „Weih­nachts­back­stu­be“ und hand­werk­li­chem Geschick aus­zu­stat­ten. Nicht nur das. Per­so­nal von der Ver­wal­tung bis zur Kran­ken­pfle­ge­rin stellt sich ehren­amt­lich für den Ver­kauf an zwei Tagen zur Ver­fü­gung. Sie bewir­ten die Besu­cher auch mit Glüh­wein. Für die vor­weih­nacht­li­che Stim­mung sorgt seit vie­len Jah­ren Harald Metz­ger mit sei­nem Pan­flö­ten­spiel. Durch das Zusam­men­wir­ken Vie­ler sind es jähr­lich rund 8000 Euro, die Fra­ter Seu­bert für die Sta­ti­on Mfan­ga­no am Vik­to­ria­see über­ge­ben wer­den können.

Zahl­rei­che Besu­cher schau­ten auch die­ses Mal in der Ein­gangs­hal­le des Kran­ken­hau­ses vor­bei, um sich mit Plätz­chen und ande­ren süßen Sachen ein­zu­decken. Ein Ren­ner war ein mit Lakritz und Gum­mi­bär­chen kunst­voll geschmück­tes Leb­ku­chen­haus. Im Ange­bot waren außer­dem Strick- und Näh­sa­chen, Christ­baum- und Mode­schmuck, kunst­voll gebun­de­ne Advents­krän­ze, Holz­de­ko­ra­tio­nen, Mar­me­la­den und Gewürz­öle. Ein Tisch war mit Holz­ar­bei­ten aus der afri­ka­ni­schen Mis­si­on von Fra­ter Hans Seu­bert ausgestattet.

Schreibe einen Kommentar