Motor-Nüt­zel Grup­pe und FC Ein­tracht Bam­berg 2010 ver­län­gern Partnerschaft

Der FC Ein­tracht Bam­berg 2010 und das Auto­mo­bil­un­ter­neh­men Motor­Nüt­zel haben ihre seit Jah­ren bestehen­de Part­ner­schaft über das Jah­res­en­de hin­aus ver­län­gert. „Wir sind stolz und dank­bar, dass Motor-Nüt­zel dem FC Ein­tracht Bam­berg trotz des Abstie­ges aus der Fuß­ball Regio­nal­li­ga Bay­ern treu geblie­ben ist“, zeigt sich FCE Vor­sit­zen­der Mathi­as Zeck glück­lich und zufrie­den über die Fort­füh­rung der Partnerschaft.

Das Enga­ge­ment von Motor-Nüt­zel bezieht sich, so Zeck wei­ter, „vor allem auf den sozia­len Bereich und auf den Nach­wuchs. Bei­des ist für Motor-Nüt­zel, als auch für den FC Ein­tracht Bam­berg wich­tig. Als Ver­ein wol­len wir natür­lich sport­li­che Zie­le errei­chen, völ­lig klar. Wir wol­len die­se auch mit jun­gen Spie­lern aus dem eige­nen Nach­wuchs umset­zen. Bei­spie­le gibt es hier­für. Der­zeit gehö­ren drei Spie­ler, die im letz­ten Jahr noch in unse­rer U19 Mann­schaft gespielt haben, zum Bay­ern­li­gaka­der. Dazu wur­den zuletzt drei Spie­ler immer wie­der in den Bay­ern­li­gaka­der beru­fen. Auf die Jugend set­zen, die bei uns unter dem Mot­to Fuß­ball Cool Erle­ben spielt, ist somit kei­ne Luft­bla­se, wir set­zen es auch um. Dazu kommt der sozia­le Aspekt, den wir als Ver­ein sehen. Wir wol­len jun­ge Men­schen zum Sport brin­gen und für den Sport begei­stern. Und wir wol­len es Jugend­li­chen ermög­li­chen, den Sport auch aus­zu­füh­ren, indem wir auch die Rah­men­be­din­gun­gen bie­ten. Damit erfül­len wir auch eine sozi­al­po­li­ti­sche Auf­ga­be. Eine Auf­ga­be, die der FCE und Motor-Nüt­zel gemein­sam ange­hen wer­den.“ Stef­fen Rom­mel, Ver­kaufs­lei­ter bei Motor Nüt­zel, sieht als Grund für die Ver­län­ge­rung der Part­ner­schaft die Ent­wick­lung des Ver­eins: „Gera­de wenn die Her­aus­for­de­rung groß ist und die Situa­ti­on beson­de­re Anstren­gun­gen erfor­dert, beweist sich der Wert einer Part­ner­schaft. Die Erfah­run­gen aus der Ver­gan­gen­heit, aber vor allem die mit­tel­fri­stig posi­ti­ve Zukunfts­per­spek­ti­ve für den Ver­ein, und da gehört ins­be­son­de­re der gesun­de Unter­bau in der Jugend­ar­beit dazu, hat uns ver­an­lasst, unser Enga­ge­ment der letz­ten Jah­re in glei­chem Umfang auch in der Sai­son 2015/2016 fortzusetzen.”

Jetzt für Motor-Nüt­zel-Cup anmel­den – Tur­nier für Fir­men und Betrie­be Motor Nüt­zel bie­tet jedoch mit dem FC Ein­tracht Bam­berg 2010 auch abseits der Jugend­för­de­rung etwas an. Unter dem Mot­to „Fuß­ball ver­bin­det“ ver­an­stal­ten sie gemein­sam am Sams­tag, den 16. Janu­ar 2016, im Soc­cer­park Bam­berg den zwei­ten Motor-Nüt­zel Cup. Dabei kön­nen wie­der Betrie­be, Fir­men und Unter­neh­men mit­ma­chen und mit einer eige­nen Mann­schaft um den Tur­nier­sieg spie­len. „Für Sie ist das die per­fek­te Gele­gen­heit, Ihre Fir­ma zu prä­sen­tie­ren, den Mann­schafts­ge­dan­ken zu stär­ken und neue Kon­tak­te zu knüp­fen“, wirbt Niklas Rajc­zyk, der für den FC Ein­tracht Bam­berg 2010 die Ver­an­stal­tung mit vor­be­rei­tet, Fir­men und Unter­neh­men in der Regi­on für eine Teil­nah­me und Anmel­dung. Die Start­ge­bühr beträgt 100 Euro, die­se ist vor Beginn des Tur­niers zu ent­rich­ten. Gespielt wird mit vier Feld­spie­lern und einem Tor­wart sowie nach den Regeln des Deut­schen Fuß­ball Bun­des und des Baye­ri­schen Fußball-Verbandes.

Der Tur­nier­tag endet mit der Sie­ger­eh­rung im Show­room des Audi-Zen­trums Bam­berg samt einer After-Show-Par­ty. Kon­takt und Anmel­dung: FC Ein­tracht Bam­berg 2010, Niklas Rajc­zyk, E‑Mail: n.​rajczyk@​fc-​eintracht-​2010.​de. Die Motor-Nüt­zel Grup­pe ist mit ihren Zen­tren und Nie­der­las­sun­gen in Bay­reuth, Bam­berg, Bad Berneck, Kulm­bach, Hof, Burg­kunst­adt, Peg­nitz und Him­mel­kron ver­tre­ten und gehört zu den füh­ren­den Auto­häu­sern Nord­bay­erns. Mit Audi, Por­sche, Volks­wa­gen PKW, Volks­wa­gen Nutz­fahr­zeu­ge und Sko­da ver­treibt Motor-Nüt­zel die Top­mar­ken des Auto­mo­bil­han­dels und bie­tet ein brei­tes Spek­trum an Neu- und Gebraucht­wa­gen, und das seit mehr als 80 Jah­ren. Als Arbeit­ge­ber von über 630 Beschäf­tig­ten trägt die Motor-Nüt­zel Grup­pe eine sozia­le und betriebs­wirt­schaft­li­che Ver­ant­wor­tung, die auch die Ver­bun­den­heit mit der Regi­on Ober­fran­ken zum Aus­druck bringt.

Talk mit Fans am 26. November

Die Ver­ant­wort­li­chen des FC Ein­tracht Bam­berg suchen den Kon­takt zu Fans und Zuschau­ern. Im Rah­men eines offe­nen Treffs stel­len sich Vor­sit­zen­der Mathi­as Zeck, Chef­trai­ner Petr Ska­ra­be­la und ein Spie­ler am Don­ners­tag, den 26. Novem­ber, im “Dom­rei­ter Stüb­la” im neu­en Sport­park Ein­tracht in der Armee­stra­ße 25 den Fra­gen. „Wir freu­en uns auf eine rege Betei­li­gung und stel­len uns ger­ne den Fans und Zuschau­ern. Zudem ist es eine gute Gele­gen­heit, den neu­en oder alten Trai­ner, wie man es sehen möch­te, ken­nen­zu­ler­nen”, sagt FCE Team­ma­na­ger Karl­heinz Hüm­mer. Eine Anmel­dung für das Tref­fen, das um 20:15 Uhr beginnt, ist nicht erforderlich.

Mehr Infor­ma­tio­nen rund um den Fuß­ball beim FC Ein­tracht Bam­berg 2010 gibt es im Inter­net unter www​.fc​-ein​tracht​-2010​.de. Den FC Ein­tracht Bam­berg 2010 beglei­ten, mög­lich macht dies die mobi­le App – her­un­ter­zu­la­den im Apple App­S­to­re, Goog­le­Play­S­to­re und für Win­dows Pho­nes im Win­dows Store. Und auch bei Face­book gibt es alle aktu­el­len Infor­ma­tio­nen rund um die Bayernligamannschaft.

Schreibe einen Kommentar