Bay­reu­ther RW21 zeigt die schön­sten deut­schen Bücher

Weih­nach­ten – Zeit des Schen­kens: Anre­gun­gen dazu lie­fert die Prä­sen­ta­ti­on der Preis­trä­ger aus dem Wett­be­werb „Die schön­sten deut­schen Bücher 2015“, die vom 1. bis 30. Dezem­ber im RW21 (2. Ober­ge­schoss) zu sehen ist. Aus­ge­wählt wur­den die lite­ra­ri­schen Kunst­wer­ke von einer unab­hän­gi­gen Jury im Auf­trag der Stif­tung Buchkunst.

Die Stif­tung Buch­kunst kürt in zwei Wett­be­wer­ben die schön­sten und inno­va­tiv­sten Bücher des Jah­res. Im Wett­be­werb „Die schön­sten deut­schen Bücher“ wähl­ten zwei Exper­ten­ju­rys in einem auf­wän­di­gen Ver­fah­ren aus 756 ein­ge­sand­ten Titeln die 25 schön­sten deut­schen Bücher, jeweils fünf aus den Kategorien

  • All­ge­mei­ne Literatur,
  • Fach­bü­cher, Wis­sen­schaft­li­che Bücher, Sach­bü­cher, Schulbücher
  • Rat­ge­ber
  • Kunst­bü­cher, Foto­bü­cher, Ausstellungskataloge
  • Kin­der­bü­cher, Jugendbücher

Die 25 Schön­sten sind vor­bild­lich in Gestal­tung, Kon­zep­ti­on und Ver­ar­bei­tung. Die prä­mier­ten Bücher zei­gen eine gro­ße Band­brei­te der Mög­lich­kei­ten in der Gestal­tung und Her­stel­lung, jedoch berück­sich­tigt die Aus­wahl auch das lei­se­re, soli­de gemach­te Lese­buch. Bücher, die Zei­chen set­zen und wich­ti­ge Trends und Strö­mun­gen des Buch­markts auf­zei­gen. Mit den Wett­be­wer­ben will die Stif­tung Buch­kunst den Blick der Öffent­lich­keit über den Inhalt hin­aus auf Spit­zen­lei­stun­gen bei der Her­stel­lung von Büchern len­ken und damit dem Medi­um und sei­ner Form in Deutsch­land mehr Auf­merk­sam­keit schenken.

In dem Wett­be­werb „För­der­preis für jun­ge Buch­ge­stal­tung“ wur­den von einer aus Gestal­tern und Hoch­schul­ex­per­ten besetz­ten Jury aus ins­ge­samt 148 Ein­sen­dun­gen drei mit je 2.000 Euro dotier­te Gewin­ner­ti­tel aus­ge­wählt. Kri­te­ri­um für die­sen Wett­be­werb sind beson­ders inno­va­ti­ve, zukunfts­wei­sen­de Kon­zep­te zur gestal­te­ri­schen Wei­ter­ent­wick­lung des Medi­ums Buch.

Zur Teil­nah­me zuge­las­sen sind Bücher aus deut­schen Ver­la­gen sowie Bücher aus aus­län­di­schen Ver­la­gen, sofern die tech­ni­sche Pro­duk­ti­on aus­schließ­lich in Deutsch­land erfolg­te. Jedes Jahr ent­wirft ein ande­res renom­mier­tes Gestal­tungs­bü­ro den durch­gän­gig bebil­der­ten Kata­log mit Jury­er­klä­run­gen zu allen prä­mier­ten Titeln. Die prä­mier­ten Titel wer­den in vie­len Aus­stel­lun­gen im Buch­han­del, auf Buch­mes­sen im In- und Aus­land sowie in Biblio­the­ken prä­sen­tiert, so auch im RW21

Infos im Inter­net unter www​.stif​tung​-buch​kunst​.de.

Schreibe einen Kommentar