Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 20.11.2015

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Fal­sches Ticket und fal­sche Personalien

Strecke Kir­cheh­ren­bach – Eber­mann­stadt. Don­ners­tag­mit­tag kon­trol­lier­te ein Schaff­ner im Zug ein zunächst unbe­kann­tes Mäd­chen. Hier­bei zeig­te sie ein Kin­der­ticket vor. Auf Nach­fra­ge äußer­te sie, erst 14 Jah­re alt zu sein und ihren Geld­beu­tel mit Aus­weis nicht dabei zu haben. Bei der Kon­trol­le am Bahn­hof Eber­mann­stadt durch eine Strei­fe der PI Eber­mann­stadt stell­te sich her­aus, dass die jun­ge Dame bereits 16 Jah­re alt war und gegen­über dem Schaff­ner kom­plett fal­sche Per­so­na­li­en ange­ge­ben hat­te. Sie muss nun mit einer Anzei­ge rechnen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stäh­le

HAL­LERN­DORF, Lkr. Forch­heim. Aus einem Wald­grund­stück in der Flur „Schwar­ze Wei­her“ wur­den seit etwa Mit­te Okto­ber über 12 Ster Holz ent­wen­det. Wer hat etwas beob­ach­tet oder kann Hin­wei­se auf den Dieb­stahl geben?

FORCHHEIM/REUTH. Unbe­kann­te Täter ent­wen­de­ten im Ver­lauf der letz­ten Woche aus einem Grund­stück „Am Auer­berg“ vier 1meterlange Stäm­me Kirsch­baum­holz. Der Ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf etwa 200 Euro. Wer hat etwas Ver­däch­ti­ges beobachtet?

Unfäl­le

HETZ­LES, Lkr. Forch­heim. Am Don­ners­tag­abend fuhr ein 33-Jäh­ri­ger mit sei­nem Audi von Hetz­les in Rich­tung Neun­kir­chen. Hier­bei ver­lor er die Kon­trol­le über sein Fahr­zeug, kam nach rechts von der Fahr­bahn ab und stieß fron­tal gegen einen Baum. Ohne sich um Wei­te­res zu küm­mern, ent­fern­te sich der 33jährige zu Fuß und ließ sein Fahr­zeug an der Unfall­stel­le zurück. Wäh­rend der Unfall­auf­nah­me kehr­te der Fah­rer wie­der an die Unfall­stel­le zurück. Hier­bei wur­de fest­ge­stellt, dass er unter Alko­hol­ein­fluss stand. Ein Alko­hol­test ver­lief mit über 2 Pro­mil­le posi­tiv, wes­halb eine Blut­ent­nah­me im Kran­ken­haus durch­ge­führt wurde.

Son­sti­ges

Forch­heim. Eine auf­merk­sa­me Zeu­gin teil­te am Don­ners­tag­nacht der Poli­zei mit, dass jemand in der Kran­ken­haus­stra­ße zwei Eimer mit unbe­kann­tem Inhalt ins Gebüsch bei den Ten­nis­an­la­gen ent­leer­te. Der Umwelt­frev­ler, ein 43jähriger Forch­hei­mer, konn­te noch ange­trof­fen wer­den. Ihn erwar­tet nun eine Anzei­ge nach dem Abfallgesetz.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Geld­bör­se ohne Bezah­lung mitgenommen

BAM­BERG. In einem Geschäft in der Bam­ber­ger Innen­stadt woll­te am Don­ners­tag­mor­gen ein jun­ger Mann eine Leder­geld­bör­se im Wert von 49,99 Euro ohne Bezah­lung mit nach Hau­se neh­men. Er wur­de erwischt und erhält nun eine Anzei­ge wegen Ladendiebstahl.

Unfall­fluch­ten

Zeu­gen zur Unfall­flucht wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei, Tel. 0951/9129–210, zu melden.

BAM­BERG. Auf dem Park­platz am Kli­ni­kum Bam­berg stieß im Lau­fe des Mitt­wochs ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­len­ker gegen einen gepark­ten sil­ber­nen VW Golf und hin­ter­ließ Sach­scha­den in Höhe von ca. 500 Euro.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Auf­grund Ölspur gestürzt

BAM­BERG. Als ein Rol­ler-Fah­rer am Don­ners­tag­nach­mit­tag von der Rie­men­schnei­der­stra­ße nach links in die Gra­fen­stein­stra­ße abbie­gen woll­te, kam er auf­grund einer dor­ti­gen Ölspur ins Schlin­gern, stürz­te und ver­letz­te sich dabei leicht. Der Ver­ur­sa­cher der Ölspur (ver­mut­lich defek­tes Fahr­zeug) ist bis­lang nicht bekannt.

Daihatsu-Fah­rer übersehen

BAM­BERG. Ein Opel-Fah­rer befuhr am Don­ners­tag­nach­mit­tag die Emil-Kem­mer-Stra­ße und woll­te nach rechts in die Kas­par-Schulz-Stra­ße abbie­gen. Dabei über­sah er einen dort fah­ren­den vor­fahrts­be­rech­tig­ten Daihatsu-Fah­rer und stieß mit die­sem zusammen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Ver­kehrs­un­fäl­le

Fron­tal­zu­sam­men­stoß bei Vorfahrtsregelung

RAT­TELS­DORF. Die Rechts- vor Links­re­ge­lung an der Bam­ber­ger Straße/​Kellerweg miss­ach­te­te am Don­ners­tag­nach­mit­tag eine 68-jäh­ri­ge BMW-Fah­re­rin. An der Kreu­zung stieß sie mit dem Peu­geot einer 26-Jäh­ri­gen fron­tal zusam­men. Durch den Auf­prall schleu­der­te der BMW noch gegen die Mau­er eines Anwe­sens. Die Ver­ur­sa­che­rin ver­letz­te sich dabei leicht. Der Gesamtsach­scha­den wird auf über 12.000 Euro geschätzt.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Unfall­flüch­ti­ge beschä­dig­ten Holzzäune

BUR­GE­BRACH. Ein bis­lang unbe­kann­ter Auto­fah­rer kam am Don­ners­tag, kurz nach 17.00 Uhr, in der Orts­stra­ße „Burg­gra­ben“ ver­mut­lich nach rechts von der Fahr­bahn ab und stieß gegen einen angren­zen­den Holz­zaun. Der Ver­ur­sa­cher hin­ter­ließ einen Sach­scha­den von ca. 2.000 Euro.

EBING. Einen Repa­ra­tur­scha­den von etwa 500 Euro ver­ur­sach­te ein Unbe­kann­ter, als er am Don­ners­tag, gegen 22.15 Uhr, gegen einen Gar­ten­zaun in der Schul­stra­ße fuhr.

Die Unfall­flüch­ti­gen setz­ten ihre Fahrt fort, ohne sich um die ange­rich­te­ten Schä­den zu kümmern.

Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129–310

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Ver­kehrs­un­fäl­le

Zu knapp eingeschert

A 70/OBERHAID, LKR. BAM­BERG. Am Frei­tag, gegen 3.30 Uhr, fuhr ein 30-jäh­ri­ger Lkw-Fah­rer auf dem rech­ten Fahr­strei­fen der A 70 in Rich­tung Bay­reuth. Kurz vor der Anschluss­stel­le Viereth-Trun­stadt wur­de er von einem Lkw mit Anhän­ger über­holt. Die­ser scher­te nach dem Über­hol­vor­gang so knapp vor ihm ein, dass er nach rechts ins Ban­kett aus­wei­chen muss­te, um einen Zusam­men­stoß zu ver­hin­dern. Dabei streif­te er an der Außen­schutz­plan­ke ent­lang und stieß gegen ein Ver­kehrs­zei­chen. Beim Unfall ent­stand Scha­den in Höhe von ca. 5000 Euro. Bei dem unbe­kann­ten Glie­der­zug soll es sich um einen blau­en Vol­vo mit Auf­schrift „Dach­ser“ han­deln. Die Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg sucht Zeu­gen die­ses Unfalls unter Tel. 0951/9129–510.

Zeu­gen gesucht!

A 70/STETTFELD, LKR. BAM­BERG. Da er Pro­ble­me mit der Len­kung hat­te, fuhr am Don­ners­tag, gegen 20 Uhr, ein 43-jäh­ri­ger Sat­tel­zug­fah­rer mit Schritt­ge­schwin­dig­keit auf dem Sei­ten­strei­fen der A 70 in Rich­tung Würz­burg. Als ihn ein 45-jäh­ri­ger VW-Fah­rer über­ho­len woll­te, soll der Sat­tel­zug plötz­lich nach links gezo­gen haben. Der VW prall­te gegen den Hän­ger, geriet ins Schleu­dern, streif­te den Lkw noch­mals seit­lich und blieb schließ­lich an der Außen­schutz­plan­ke ste­hen. Beim Unfall wur­de glück­li­cher­wei­se nie­mand ver­letzt; es ent­stand ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von ca. 20.500 Euro. Da die bei­den Unfall­be­tei­lig­ten wider­sprüch­li­che Anga­ben zum Her­gang machen, sucht die Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg Zeu­gen, denen der Lkw mit ein­ge­schal­te­ter Warn­blink­an­la­ge auf dem Sei­ten­strei­fen auf­ge­fal­len war unter Tel. 0951/9129–510.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Stadt

Seit Jah­ren ohne Füh­reschein unterwegs

Bay­reuth. Seit mehr als 11 Jah­ren fuhr ein Bay­reu­ther ohne Füh­rer­schein. Jetzt zogen ihn Poli­zei­be­am­te aus dem Verkehr.

Am Don­ners­tag, gegen 12.00 Uhr kon­trol­lier­ten Poli­zei­be­am­te der PI Bay­reuth-Stadt in der War­men­steinacher Stra­ße den Pkw eines 49-jäh­ri­gen Bay­reu­thers. Bei der Kon­trol­le konn­te der 49-jäh­ri­ge­Fah­rer kei­nen Füh­rer­schein vor­zei­gen. Er gab sofort zu, dass er seit 11 Jah­ren kei­nen Füh­rer­schein mehr besitzt.

Die Beam­ten unter­sag­ten dar­auf­hin die Wei­ter­fahrt und stell­ten den Fahr­zeug­schlüs­sel sicher.

Gegen den 49-jäh­ri­gen ermit­telt die Poli­zei nun wegen mehr­fa­chem Fah­ren ohne Fahrerlaubnis.

Schreibe einen Kommentar