Gud­run Bren­del-Fischer, MdL: “Prei­se für vor­bild­li­che Imker-Nachwuchsarbeit”

Staats­mi­ni­ster Brun­ner star­tet Wettbewerb

Einer Antrags­in­itia­ti­ve der Bay­reu­ther Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Gud­run Bren­del-Fischer ist es zu ver­dan­ken, dass vor­bild­li­cher Ein­satz für den Imker­nach­wuchs jetzt ent­spre­chend gewür­digt wird. Wie Land­wirt­schafts­mi­ni­ster Hel­mut Brun­ner in einem Schrei­ben an die Bay­reu­ther CSU-Poli­ti­ke­rin mit­teil­te, setzt sein Mini­ste­ri­um Preis­gel­der im Rah­men des Wett­be­werbs „Imker­nach­wuchs betreu­en, qua­li­fi­zie­ren und moti­vie­ren“ aus.

„Dass die baye­ri­schen Imker rela­tiv gute Nach­wuchs­zah­len haben, ver­dan­ken wir dem vor­bild­li­chen Enga­ge­ment einer Viel­zahl hoch­mo­ti­vier­ter Aus­bil­der. Der Wett­be­werb soll die­se wert­vol­le Nach­wuchs­ar­beit in den Ver­bän­den wür­di­gen und Anrei­ze für künf­ti­ges Enga­ge­ment schaf­fen“, erklärt die stell­ver­tre­ten­de Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de im Baye­ri­schen Land­tag Gud­run Brendel-Fischer.

Den drei Gewin­nern des Wett­be­werbs winkt im Früh­jahr 2017 ein mit je 1.000 Euro dotier­ter Preis.

Vor­schlä­ge für ent­spre­chen­de Aus­zeich­nun­gen kön­nen ab sofort beim Land­wirt­schafts­mi­ni­ste­ri­um ein­ge­reicht wer­den. Ein­sen­de­schluss ist der 31. Okto­ber 2016, damit auch neue Pro­jek­te und Initia­ti­ven noch ein­be­zo­gen wer­den kön­nen. Anschlie­ßend wird eine Fach­ju­ry mit Ver­tre­tern aus Ver­bän­den, Fach­pres­se, Insti­tu­tio­nen und Mini­ste­ri­en ins­ge­samt die drei Preis­trä­ger aus­wäh­len. Bewer­bungs­un­ter­la­gen und Detail­in­for­ma­tio­nen gibt es unter www​.stmelf​.bay​ern​.de/​b​i​e​nen.

Der Frei­staat unter­stützt bereits seit 2008 gezielt die Nach­wuchs­ar­beit der Imker. Die Anzahl der in Ver­bän­den orga­ni­sier­ten Imker ist seit­dem um 15 Pro­zent auf 33.000 gestie­gen. „Auch in Zukunft benö­ti­gen wir gut aus­ge­bil­de­te Imker, die die her­aus­ra­gen­den öko­lo­gi­schen Lei­stun­gen der Bie­nen für unser Land nach­hal­tig sicher­stel­len“, betont die Abgeordnete.

Schreibe einen Kommentar