Film­abend in Bam­berg beleuch­tet häus­li­che Gewalt

Jede 4. Frau wird in Deutsch­land im Lau­fe ihres Lebens min­de­stens ein­mal Opfer häus­li­cher Gewalt. Belei­di­gun­gen, Schlä­ge, Dro­hun­gen, Nach­stel­lungs­hand­lun­gen durch den Part­ner oder Ex-Part­ner sind für vie­le Frau­en an der Tages­ord­nung. Anläss­lich des „Inter­na­tio­na­len Tag gegen Gewalt an Frau­en“ am 25. Novem­ber zei­gen die Gleich­stel­lungs­stel­len der Stadt und des Land­krei­ses Bam­berg gemein­sam mit dem Wei­ssen Ring, dem Sozi­al­dienst katho­li­scher Frau­en, Frau­en­haus Bam­berg und der Bera­tungs­stel­le für Frau­en und Kin­der der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg im Licht­spiel­ki­no Bam­berg den Film „Die Unge­hor­sa­me“. Im Anschluss an den Film fin­det eine Dis­kus­si­ons­run­de statt.

In dem Dra­ma „Die Unge­hor­sa­me“ wird die Höl­le von häus­li­cher Gewalt ergrei­fend dar­ge­stellt: Obwohl Leo­nie ihren Mann Alex­an­der über alles liebt, ent­wickelt sich die Ehe für sie mehr und mehr zur Kata­stro­phe; immer häu­fi­ger wird er gewalt­tä­tig und schlägt auf sie ein. Bis die Situa­ti­on eines Tages eskaliert…

Alle Inter­es­sier­ten sind herz­lich ein­ge­la­den zur Film­vor­füh­rung „Die Unge­hor­sa­me“ und anschlie­ßen­den Gesprächs­run­de am Mitt­woch, 25. Novem­ber 2015, um 19 Uhr, im Licht­spiel­ki­no, Unte­re König­stra­ße 34, Bam­berg. Der Ein­tritt ist kosten­los, um Spen­den für das Frau­en­haus Bam­berg wird gebeten.

Schreibe einen Kommentar