Bam­berg: Stadt­bau erwirbt Pines Housing Area

Zustim­mung des Mini­ster­rats ermög­licht nota­ri­el­len Beur­kun­dungs­ter­min am 12.11.2015

Die Stadt­bau GmbH, ver­tre­ten durch den Geschäfts­füh­rer Veit Berg­mann, und die Bun­des­an­stalt für Immo­bi­li­en­auf­ga­ben (BImA), ver­tre­ten durch Jörg Musi­al, Spar­ten­lei­ter Ver­kauf bei der BImA haben am 12.11.2015 den Kauf­ver­trag für den Ankauf der Pines Housing Area nota­ri­ell beur­kun­det. Die für den Notar­ter­min not­wen­di­ge Zustim­mung der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung wur­de am Diens­tag erteilt. Damit hat die Stadt­bau GmbH die Pines Housing Area nun offi­zi­ell erwor­ben. Die ersten drei Wohn­ge­bäu­de, und damit 39 Woh­nun­gen, sol­len – wie geplant – bereits zum 01.02.2016 dem loka­len Woh­nungs­markt als gün­sti­ger Wohn­raum zur Ver­fü­gung ste­hen. Der Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke zeig­te sich erleich­tert, dass die „schwie­ri­gen Ver­hand­lun­gen zu einem erfreu­li­chen Abschluss geführt haben.“

Die Sanie­rungs­maß­nah­men auf der Pines-Housing Area lau­fen auf Hoch­tou­ren und waren zu kei­nem Zeit­punkt unter­bro­chen. Nach­dem sich Stadt­bau GmbH und die BImA am Ran­de der Expo Real in Mün­chen am 06.10.2015 über einen Kauf­preis für die Pines-Housing Area in Höhe von rund 3,9 Mio € ver­stän­digt haben, wur­den die Rege­lun­gen des Kauf­ver­tra­ges end­ver­han­delt. Der ursprüng­lich für den 28.10.2016 ange­setz­te nota­ri­el­le Beur­kun­dungs­ter­min muss­te auf­grund der noch aus­ste­hen­den Zustim­mung der baye­ri­schen Staats­re­gie­rung zum Ankauf durch die Stadt­bau GmbH auf den 12.11.2015 ver­scho­ben werden.

Hin­ter­grund ist, dass die BImA mit Schrei­ben vom 23.09.2015 an die Baye­ri­sche Staats­kanz­lei mit­ge­teilt hat, dass infol­ge der aktu­el­len Flücht­lings­si­tua­ti­on alle lau­fen­den Ver­kaufs­vor­ha­ben von Kon­ver­si­ons­flä­chen in Bay­ern aus­ge­setzt wur­den und nur nach Ertei­lung einer Frei­ga­be­er­klä­rung durch die Baye­ri­sche Staats­re­gie­rung fort­ge­führt wer­den kön­nen. Seit Wochen bemüh­ten sich die Ver­tre­ter der Stadt Bam­berg um die­se zwin­gend not­wen­di­ge Frei­ga­be­er­klä­rung. Nun hat der Mini­ster­rat in sei­ner Sit­zung am 10.11.2015 dem Ver­kauf der ehem. Pines Housing Area an die Stadt­bau GmbH zuge­stimmt, so dass der nota­ri­el­le Beur­kun­dungs­ter­min – wie vor­ge­se­hen – statt­fin­den konnte.

Zwi­schen­zeit­lich schrei­ten die Sanie­rungs­maß­nah­men auf der Pines durch die Stadt­bau GmbH zügig vor­an, erklär­te Berg­mann, der sich dar­über freut, dass „alles plan­mä­ßig abläuft“. Eine Muster­woh­nung ist bei­na­he fer­tig gestellt und kann in Kür­ze besich­tigt wer­den. Erste Bewer­bun­gen für die sanier­ten Woh­nun­gen sind bereits bei der Stadt­bau GmbH ein­ge­gan­gen, wei­te­re kön­nen unter konversion@​stadtbau-​bamberg.​de abge­ben wer­den. Berg­mann: „Eine gute Ent­wick­lung für unse­re Stadtbau.“

Schreibe einen Kommentar