„Nor­ma“ beim „Thea­ter auf Tou­ren“ in Bayreuth

Das Lan­des­thea­ter Coburg kommt am Diens­tag, 17. Novem­ber, um 19.30 Uhr, mit der Insze­nie­rung der tra­gi­schen Oper „Nor­ma“ von Vin­cen­zo Bel­li­ni zur letz­ten Auf­füh­rung von „Thea­ter auf Tou­ren“ nach Bay­reuth. Der Opern­abend fin­det im Gro­ßen Haus der Stadt­hal­le statt.

Deren Geschich­te führt ins Gal­li­en im ersten Jahr­hun­dert vor Chri­stus. Das Land ist von den Römern besetzt, und die gal­li­schen Krie­ger erwar­ten von ihren Drui­den­prie­stern einen Hin­weis dar­auf, dass die Göt­tin Irmin­sul mit dem Kampf gegen die Römer ein­ver­stan­den ist. Die Prie­ste­rin Nor­ma ver­kün­det, dass die Zeit noch nicht gekom­men sei. Sie selbst ist hin- und her­ge­ris­sen: Als Gal­lie­rin und Prie­ste­rin ist sie seit lan­gem die Gelieb­te des Römers Pol­lio­ne und hat zwei Kin­der mit ihm. Als er sich wegen Adal­gi­sa von ihr trennt, schwört sie Rache. Sie ver­zich­tet dar­auf, die gemein­sa­men Kin­der zu töten, gibt aber das Zei­chen zum Kampf gegen die Römer. Nach ihrem Plan soll Adal­gi­sa auf dem Schei­ter­hau­fen ster­ben, doch dann opfert sich Nor­ma selbst und geht gefasst dem Tod ent­ge­gen. Über­wäl­tigt und von neu­er Lie­be erfasst, folgt ihr Pol­lio­ne. Das Lan­des­thea­ter bie­tet um 19 Uhr eine kur­ze Ein­füh­rung an.

Kar­ten kön­nen an der Thea­ter­kas­se, Opern­stra­ße 22 (Öff­nungs­zei­ten: Mon­tag bis Frei­tag 10 bis 17 Uhr; Sams­tag 10 bis 14 Uhr), Tele­fon 0921 69001, Fax 0921 885777, E‑Mail: theaterkasse@​bayreuth-​tourismus.​de erwor­ben wer­den. Schü­le­rin­nen und Schü­ler, Stu­die­ren­de sowie Inha­ber des Sozi­al­pas­ses oder eines Schwer­be­hin­der­ten­aus­wei­ses erhal­ten 50 Pro­zent Ermä­ßi­gung auf die Einzelkarten.

Schreibe einen Kommentar