Ball der Stadt Bay­reuth: Am Mitt­woch beginnt der Ver­kauf der Flanierkarten

Die Nach­fra­ge nach den über 1000 Sitz­platz­kar­ten war dies­mal so groß wie noch nie

Der Vor­ver­kauf für den Ball der Stadt am 9. Janu­ar des kom­men­den Jah­res läuft auf vol­len Tou­ren: Das Inter­es­se an Sitz­platz­kar­ten für den Ball ist so groß wie noch nie. Inner­halb von zwei Tagen sind die über 1000 Tickets ver­kauft wor­den. Wer noch eine Ein­tritts­kar­te für den Ball­abend haben möch­te, soll­te sich daher schnell­stens eine Fla­nier­kar­te sichern. Die­se sind ab Mitt­woch, 11. Novem­ber, erhältlich.

Dass der Ball der Stadt Bay­reuth in die­sem Jahr auf noch grö­ße­res Inter­es­se als bis­her stößt, ist für die Ver­ant­wort­li­chen höchst erfreu­lich. Das Mot­to „Vive la Fran­ce, 50 Jah­re Part­ner­schaft mit Anne­cy” tref­fe offen­bar genau den Geschmack des Publi­kums, so Sport­amts­lei­ter Chri­sti­an Möckel. Dar­über hin­aus sei vor allem das vor drei Jah­ren mit Nord Süd Pro­gramm, OPUS Mar­ke­ting und der Stadt­hal­len­ga­stro­no­mie Zick­ler ent­wor­fe­ne Gesamt­kon­zept dafür ver­ant­wort­lich, das der Ball so begehrt ist wie noch nie. „Die Ball­gä­ste dür­fen sich auf ein hoch­klas­si­ges musi­ka­li­sches Pro­gramm, bestehend aus inter­na­tio­na­len Gala­or­che­stern und Show­ein­la­gen der Spit­zen­klas­se freu­en. Wir rech­nen noch in die­ser Woche mit einem aus­ver­kauf­ten Ball“, zeigt sich Möckel zuversichtlich.

Die Fla­nier­kar­ten sind ab Mitt­woch, 11. Novem­ber, in der Thea­ter­kas­se, Opern­stra­ße 22, erhält­lich. Sie kosten 19 Euro.

Schreibe einen Kommentar