69. Baye­ri­scher Heil­bä­der­tag in Bad Staffelstein

Betrieb­li­ches Gesund­heits­ma­nage­ment im Fokus

Rund 100 Dele­gier­te aus den baye­ri­schen Heil­bä­dern und Kur­or­ten kom­men am 16. und 17. Novem­ber zum 69. Baye­ri­schen Heil­bä­der­tag zusam­men. Die Ver­an­stal­tung hat das Mot­to „Gesun­de Mit­ar­bei­ter – Garan­ten des Erfol­ges“ und wid­met sich als Schwer­punkt dem Betrieb­li­chen Gesund­heits­ma­nage­ment. Fest­red­ne­rin am ersten Tag ist die baye­ri­sche Gesund­heits­mi­ni­ste­rin Mela­nie Huml. In der nicht öffent­li­chen Mit­glie­der­ver­samm­lung des Baye­ri­schen Heil­bä­der-Ver­ban­des (BHV) am 17. Novem­ber ste­hen Neu­wah­len des Vor­stan­des auf dem Pro­gramm. Der amtie­ren­de Vor­sit­zen­de Klaus Holet­schek, MdL, kan­di­diert erneut.

Die baye­ri­schen Heil­bä­der und Kur­or­te wol­len mit eige­nen Akti­vi­tä­ten das betrieb­li­che Gesund­heits­ma­nage­ment in Bay­ern ankur­beln. Bereits im ver­gan­ge­nen Jahr initi­ier­te der Ver­band das erste „Bünd­nis für gesun­de Mit­ar­bei­ter“ im Frei­staat. Schirm­her­rin ist Gesund­heits­mi­ni­ste­rin Huml. Gemein­sam mit der AOK Bay­ern wird der BHV eine Auf­klä­rungs­kam­pa­gne star­ten und zer­ti­fi­zier­te Prä­ven­ti­ons­an­ge­bo­te für Arbeit­neh­mer wei­ter ent­wickeln. Im Fokus steht auch die Prä­ven­ti­on für Pfle­ge­kräf­te. So soll es künf­tig mit dem Bun­des­ver­band pri­va­ter Anbie­ter sozia­ler Dien­ste e. V. (bpa) eine Koope­ra­ti­on mit Prä­ven­ti­ons­an­ge­bo­ten geben, die auf die Bedürf­nis­se von Pfle­ge­kräf­ten zuge­schnit­ten sind. Der bpa bil­det mit mehr als 9.000 akti­ven Mit­glieds­ein­rich­tun­gen die größ­te Inter­es­sen­ver­tre­tung pri­va­ter Anbie­ter sozia­ler Dienst­lei­stun­gen in Deutsch­land. „Die baye­ri­schen Heil­bä­der und Kur­or­te kön­nen mit ihrer Kom­pe­tenz, ihrer Infra­struk­tur, ihren orts­ge­bun­de­nen Heil­mit­teln und ihrem ganz­heit­li­chen Ansatz einen wert­vol­len Bei­trag zum betrieb­li­chen Gesund­heits­ma­nage­ment lei­sten“, so der Vor­sit­zen­de des Baye­ri­schen Heil­bä­der-Ver­ban­des Klaus Holetschek.

„Prä­ven­ti­on in Betrie­ben ist wich­ti­ger denn je. Denn die Anfor­de­run­gen in der Arbeits­welt stei­gen, die Lebens­ar­beits­zeit der Men­schen nimmt zu, und in vie­len Bran­chen herrscht Fach­kräf­te­man­gel. Gesun­de, lei­stungs­be­rei­te und moti­vier­te Mit­ar­bei­ter sind das größ­te Kapi­tal eines Unter­neh­mens und Garan­ten für den wirt­schaft­li­chen Erfolg.“

Schreibe einen Kommentar