Antrag der Bam­ber­ger FDP: “Stadt soll sich für bes­se­ren Ser­vice im VGN einsetzen”

Sehr geehr­ter Herr Oberbürgermeister,

ange­sichts der Tat­sa­che, dass der Ver­kehrs­ver­bund Groß­raum Nürn­berg (VGN) beim Ver­kauf von Fahr­schei­nen teil­wei­se deut­lich weni­ger Ser­vice bie­tet als die Deut­sche Bahn oder ande­re Bahn­un­ter­neh­men wie Agi­lis möch­te ich als Stadt­rat der FDP den Antrag stel­len, dass sich die Stadt Bam­berg in den fol­gen­den bei­den Fäl­len bei den jähr­li­chen Ver­hand­lungs­run­den im VGN für eine Ver­bes­se­rung ein­set­zen soll: 

Fall 1:

Man kann an den Fahr­kar­ten­au­to­ma­ten im Bam­ber­ger Bahn­hof kei­ne Fahr­kar­te für den fol­gen­den Tag kau­fen kann, wenn man mit dem Zug zu einem Ziel­ort im VGN fah­ren möch­te, z.B. von Bam­berg nach Ebern. Will man hin­ge­gen eine Fahr­kar­te von Bam­berg nach Schwein­furt für den Fol­ge­tag (oder einen ande­ren Tag in der Zukunft) kau­fen, ist das pro­blem­los an den DB-Auto­ma­ten mög­lich, weil Schwein­furt außer­halb des VGN liegt.

Ich bean­tra­ge des­halb, dass sich die Stadt Bam­berg dafür ein­set­zen möge, dass die Min­dest­stan­dards beim Fahr­kar­ten­kauf am Auto­ma­ten, die die Deut­sche Bahn bie­tet, künf­tig auch für den VGN gel­ten sol­len. Denn nur mit hohen Ser­vice­stan­dards kann man Ver­kehrs­teil­neh­mer zu einem Umstieg auf den ÖPNV ani­mie­ren. War­um ein Fahr­kar­ten­kauf im Bereich des VGN für den näch­sten Tag (oder einen ande­ren Tag in der Zukunft) an den Auto­ma­ten im Bam­ber­ger Bahn­hof nicht mög­lich sein soll, ist voll­kom­men unverständlich!

Fall 2:

In ganz Ober­fran­ken kann man in den Agi­lis-Nah­ver­kehrs­zü­gen die Fahr­kar­ten auch am Auto­ma­ten im Zug kau­fen. Nur im Bereich des VGN zwi­schen Zap­fen­dorf, Bam­berg und Forch­heim ist das bis­lang nicht mög­lich. In die­sem Bereich müs­sen die vor­han­de­nen Auto­ma­ten still­ge­legt wer­den. Es ist abso­lut unver­ständ­lich und kun­den­feind­lich, wenn ein vor­han­de­ner Fahr­kar­ten­au­to­mat auf bestimm­ten Strecken­ab­schnit­ten still­ge­legt wer­den muss!

Auch in die­sem Punkt bit­te ich die Stadt­ver­wal­tung, bei den Ver­hand­lungs­run­den mit dem VGN auf eine Ände­rung der VGN-Bestim­mun­gen zu drin­gen, damit man künf­tig auch in Bam­berg in den Agi­lis-Zügen die Fahr­kar­ten auch im Zug kau­fen kann.

Bereits im Vor­aus vie­len Dank für Ihre Bemühungen!
Mit freund­li­chen Grüßen
Mar­tin Pöh­ner FDP-Stadtrat

Schreibe einen Kommentar