UNESCO-Welt­tag der Phi­lo­so­phie an der Uni­ver­si­tät Bamberg

Bin ich schuld am Klimawandel?

Bei schlech­tem Wet­ter mal das Auto neh­men statt dem Fahr­rad: eine klei­ne Bequem­lich­keit ohne Wir­kung für unse­ren Plan­ten – könn­te man mei­nen. Doch die all­täg­li­chen Ent­schei­dun­gen jedes Ein­zel­nen kön­nen eine gro­ße Wir­kung ent­fal­ten. Die kol­lek­ti­ve Ver­ant­wor­tung, die wir für den Kli­ma­wan­del tra­gen, the­ma­ti­siert der UNESCO-Welt­tag der Phi­lo­so­phie an der Uni­ver­si­tät Bam­berg. Der Lehr­stuhl für Phi­lo­so­phie II lädt am 19. Novem­ber inter­es­sier­te Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 11. und 12. Jahr­gangs­stu­fe mit ihren Leh­re­rin­nen und Leh­rern dazu ein, über die Fra­ge „Bin ich schuld am Kli­ma­wan­del?“ nachzudenken.

Zu Beginn des Sym­po­si­ums hält Dr. Jan-Chri­stoph Hei­lin­ger, Geschäfts­füh­rer des Münch­ner Kom­pe­tenz­zen­trums Ethik an der Lud­wig-Maxi­mi­li­ans-Uni­ver­si­tät, einen Impuls­vor­trag. Er beleuch­tet, was der Ein­zel­ne aus­rich­ten kann und wie jeder ange­sichts glo­ba­ler Ent­wick­lun­gen mora­lisch in die Pflicht genom­men wird. Damit führt er in ein klas­si­sches Gebiet der Phi­lo­so­phie, die Ver­ant­wor­tung des Indi­vi­du­ums und die der Gesell­schaft, ein. Das Team des Insti­tuts für Klas­si­sche Phi­lo­lo­gie und Phi­lo­so­phie will anschlie­ßend die­ses The­ma mit den Schü­le­rin­nen und Schü­lern in Grup­pen­ge­sprä­chen vertiefen.

Die Ver­an­stal­tung fin­det von 15.30 bis 18 Uhr An der Uni­ver­si­tät 2 im Hör­saal U2/00.25 statt. Eine Anmel­dung ist ab sofort bei Rita Plüisch unter rita.​plueisch@​uni-​bamberg.​de mög­lich. Die Plät­ze sind beschränkt und wer­den nach zeit­li­cher Rei­hen­fol­ge der Anmel­dung ver­ge­ben. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Details zum Pro­gramm fin­den Sie unter www​.uni​-bam​berg​.de/​p​h​i​l​o​s​o​p​h​i​e​/​w​e​l​t​t​a​g​2​0​15/

Schreibe einen Kommentar