75-Järi­ger stirbt bei Unfall

KRÖ­GEL­STEIN, LKR. BAY­REUTH. Töd­li­che Ver­let­zung erlitt am Don­ners­tag­abend ein 75-jäh­ri­ger Mann bei einem Unfall auf der Kreis­stra­ße zwi­schen Won­sees und Kulm­bach. Ein wei­te­rer Unfall­be­tei­lig­ter kam mit schwe­ren Ver­let­zun­gen in ein Krankenhaus.

Gegen 20 Uhr woll­te der 75-Jäh­ri­ge aus dem Land­kreis Kulm­bach die Kreis­stra­ße an der Land­kreis­gren­ze mit sei­nem VW in nörd­lich Rich­tung über­que­ren. Hier­bei über­sah er offen­sicht­lich einen aus Rich­tung Won­sees kom­men­den Ford, den ein 54-Jäh­ri­ger steu­er­te. Im Kreu­zungs­be­reich kam es dann zum Zusam­men­stoß der bei­den Fahr­zeu­ge. Der 75-Jäh­ri­ge zog sich durch den Auf­prall schwer­ste Ver­let­zun­gen zu. Trotz inten­si­ver Bemü­hun­gen eines alar­mier­ten Not­arz­tes starb der Mann noch am Unfall­ort. Der 54-jäh­ri­ge Unfall­be­tei­lig­te, der eben­falls aus dem Land­kreis Kulm­bach stammt, muss­te mit schwe­ren Ver­let­zun­gen durch den Ret­tungs­dienst in ein Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert werden.

Die Staats­an­walt­schaft Bay­reuth ord­ne­te zur Klä­rung des Unfall­her­gangs die Hin­zu­zie­hung eines Sach­ver­stän­di­gen an. Die ört­li­chen Feu­er­weh­ren unter­stütz­ten die Poli­zei bei der Absi­che­rung und Aus­leuch­tung der Unfall­stel­le sowie beim Ablei­te­ten des Ver­kehrs. Die Kreis­stra­ße war zwi­schen den Ort­schaf­ten Krö­gel­stein und Won­sees wäh­rend der Unfall­auf­nah­me und der Ber­gung der stark beschä­dig­ten Fahr­zeu­ge kom­plett gesperrt. Bei­de Wracks muss­ten abge­schleppt wer­den. Der Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 15.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.