Schloss Werns­dorf: Neue Musik­in­stru­men­ten­bau­kur­se für Jung und Alt, Klein und Groß

Kön­nen Sie sich vor­stel­len, dass es ein Instru­ment gibt, auf dem man ohne lan­ges Üben rich­tig schö­ne Musik machen kann? Es mag wie ein Mär­chen klin­gen, aber das ist möglich!

Am Sams­tag den 25. Juli, um 9 Uhr, begin­nen in Schloß Werns­dorf zau­ber­harf­te Musik­in­stru­men­ten­bau­kur­se. In weni­ger als 4 Stun­den kön­nen alle Musik­in­ter­es­sier­ten, ob Eltern und Kin­der, Groß­el­tern mit ihren Enkel­kin­dern, Senio­ren und Musik­freun­de unter fach­kun­di­ger Anlei­tung, ihre eige­ne ZAU­BER­HAR­FE bauen.

Auf unse­rer Zau­ber­har­fe ist das Musi­zie­ren in der Fami­lie, zu Hau­se oder in der Grup­pe der erste musi­ka­li­sche Schrit­te für Kin­der und Erwach­se­ne. Die­ses Musik­in­stru­ment ermög­licht den spie­lend leich­ten Ein­stig in das akti­ve Musi­zie­ren für Jung und Alt. Die Zau­ber­har­fe öff­net die Tür in ein Land vol­ler Wun­der – in das Land der Musik -. Sie har­mo­niert ganz präch­tig mit allen ande­ren Musik­in­stru­men­ten wie Block­flö­ten, Streich­in­stru­men­te und dem Gesang.

Rolf Zuc­k­ow­ski fin­det die Zau­ber­har­fe päd­ago­gisch so wert­voll, dass er zustimm­te eini­ge siner schön­sten Musik­stücke für die Zau­ber­har­fe in einer eige­nen Zau­ber­har­fen­no­ten­map­pe zu veröffentlichen.

Der Bau­kurs am 25. Juli beginnt um 9 Uhr, eine vor­he­ri­ge Anmel­dung zum Bau­kurs ist not­wen­dig. Der Kurs selbst ist kosten­frei, Sie zah­len ledig­lich ihre per­sön­lich gebau­te Zauberharfe.

Nähe­re Infor­ma­tio­nen unter www​.schloss​-werns​dorf​.de oder 0951–54900.