Inter­kul­tu­rel­les Thea­ter­stück für Bay­reu­ther Kinder

Symbolbild Bildung

Der gestie­ge­ne Bedarf an Unter­stüt­zung von Kin­dern mit Migra­ti­ons­ge­schich­te ist all­ge­gen­wär­tig. Ins­be­son­de­re Kin­der und Jugend­li­che müs­sen sich, ange­kom­men in Deutsch­land, nicht nur in einer frem­den Umge­bung in Bay­reuth bzw. Deutsch­land zurecht­fin­den, sie müs­sen auch eine neue Spra­che erler­nen. Davon hängt ihr Bil­dungs­er­folg und somit ihre Zukunft ab.

Am erfolg­reich­sten ver­läuft die­ser Pro­zess, wenn die Kin­der dabei von ihren Mit­schü­lern unter­stützt wer­den. Das setzt ein wech­sel­sei­ti­ges Ver­ständ­nis vor­aus – die­ses zu schaf­fen, hat sich die Thea­ter­grup­pe ‚the­vo‘ aus Nürn­berg zum Ziel gesetzt. Mit dem inter­kul­tu­rel­len Thea­ter­stück ‚Meins­Deins‘ bie­tet die Thea­ter­grup­pe ein mär­chen­haf­tes Kin­der­thea­ter­stück übers Fremd­sein und sich fremd füh­len an, das sich glei­cher­ma­ßen an Kin­der mit und ohne Migra­ti­ons­hin­ter­grund richtet.

Ver­an­stal­ter der Thea­ter­auf­füh­rung ist der Bay­reu­ther Lehr­stuhl Didak­tik der deut­schen Spra­che und Lite­ra­tur, ins­be­son­de­re der Fach­be­reich Didak­tik des Deut­schen als Zweitsprache.

Um das Stück anzu­schaun, kom­men ein­hun­dert mehr­spra­chi­ge Grund­schü­ler aus Bay­reuth gemein­sam mit ihren Lehr­kräf­ten und Schul­lei­tern auf den Bay­reu­ther Uni­cam­pus. Im Anschluss an die Vor­stel­lung wer­den die Kin­der zusam­men mit Stu­die­ren­den in Klein­grup­pen über das Stück spre­chen und diskutieren.

  • Ter­min der Vor­stel­lung: Mitt­woch, 17. Juni 2015
  • Zeit: 10.15 Uhr
  • Ort: Cam­pus der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, Audi­max –Thea­ter­saal (Unter­ge­schoss), Uni­ver­si­tät Bay­reuth, Uni­ver­si­täts­stra­ße 30, 95447 Bayreuth

Mit der Thea­ter­auf­füh­rung möch­ten der Bay­reu­ther Fach­be­reich Didak­tik des Deut­schen als Zweit­spra­che und der Lehr­stuhl Ger­ma­ni­sti­sche Lin­gu­istik an die bereits gestar­te­ten Pilot­pro­jek­te zur Sprach­för­de­rung mit Bay­reu­ther Kin­dern der Ele­men­tar- und Pri­mar­stu­fe anknüp­fen. Die Pro­jek­te exi­stie­ren bereits seit gerau­mer Zeit in Zusam­men­ar­beit mit der Stadt Bay­reuth, aus­ge­wähl­ten Schu­len und Unter­stüt­zer­or­ga­ni­sa­tio­nen aus der Region.

Die Uni­ver­si­tät Bay­reuth orga­ni­siert die Ver­an­stal­tung und stellt den Thea­ter­saal zur Ver­fü­gung. Finan­zi­ell unter­stützt wird die Thea­ter­auf­füh­rung durch den Rota­ry Club Bayreuth.