Scheu­ne voll­stän­dig ausgebrannt

Symbolbild Polizei

SCHNA­BEL­WAID, LKR. BAY­REUTH. Ein Raub der Flam­men wur­de am Diens­tag­abend eine frei­ste­hen­de Scheu­ne in der Stra­ße „Dam­müh­le“. Die Bay­reu­ther Kri­mi­nal­po­li­zei bit­tet um Zeugenhinweise.

Kurz nach 19 Uhr bemerk­ten auf­merk­sa­me Zeu­gen auf­stei­gen­den Rauch von der Scheu­ne und ver­stän­dig­ten die Feu­er­wehr. Als die­se kur­ze Zeit spä­ter am Ein­satz­ort ein­traf, brann­te die Scheu­ne bereits lich­ter­loh. Trotz des raschen Ein­grei­fens der Feu­er­wehr wur­de die Scheu­ne ein Raub der Flam­men. Rund 50 Ein­satz­kräf­te von Feu­er­wehr und Poli­zei waren vor Ort. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich nach ers­ten Schät­zun­gen auf zir­ka 5.000 Euro. Der Kri­mi­nal­dau­er­dienst bit­tet zur Klä­rung der noch unbe­kann­ten Brand­ur­sa­che um Mit­hil­fe der Bevölkerung.

Zeu­gen die am Diens­tag­abend ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mung im Bereich „Dam­müh­le“ gemacht haben oder sonst Hin­wei­se zu dem Brand geben kön­nen wer­den gebe­ten sich mit der Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 in Ver­bin­dung zu setzen.