Lan­ge Nacht der Kir­chen in Bam­berg am 15. Mai

Symbolbild Religion

Frei­tag, 15. Mai 2015, 18.30 – 00.00

Den christ­li­chen Glau­ben in ver­schie­dens­ten Facet­ten und an den ver­schie­dens­ten Orten zu erle­ben, das bie­tet die drit­te Lan­ge Nacht der Kir­chen in Bam­berg am Frei­tag, den 15. Mai, von 18.30 bis 00.00. Medi­ta­ti­ve Ver­an­stal­tun­gen, Kon­zer­te, Lesun­gen, Tai­zé-Gesän­ge, byzan­ti­ni­sche Lit­ur­gie, kunst­ge­schicht­li­che Füh­run­gen, Fil­me, Thea­ter oder Mög­lich­kei­ten zu Gesprä­chen ste­hen allen Inter­es­sier­ten bei frei­em Ein­tritt offen. Die in der Arbeits­ge­mein­schaft Christ­li­cher Kir­chen (ACK) Bam­berg zusam­men­ge­schlos­se­nen Katho­li­schen, Ukrai­nisch-Grie­chisch-Katho­li­schen, Evan­ge­lisch Luthe­ri­schen und Frei­kirch­li­chen Gemein­den freu­en sich auf vie­le Gäste.

Die Lan­ge Nacht der Kir­chen wird um 18.30 auf der Büh­ne am Grü­nen Markt eröff­net; für Fami­li­en fin­det zeit­gleich ein Fami­li­en­got­tes­dienst in der Erlö­ser­kir­che statt. Dort schließt um 00.00 auch die Lan­ge Nacht mit dem Nacht­se­gen. Inhalt­lich reicht sie von einem Ves­per­ge­bet in byzan­ti­ni­schem Ritus in der ukrai­nisch-grie­chi­schem St. Niko­laus-Kir­che in Gau­stadt über Songs und Medi­ta­ti­on mit VANAPR­AS­THA in der Maria-Hilf-Kir­che in der Wun­der­burg bis zur Mul­ti-Media-Show über die Ent­de­ckungs­rei­se eines Aben­teu­rers in der Frei­en evan­ge­li­schen Gemein­de in der Hart­mann­stra­ße. Ein High­light ist sicher auch das Wan­der­thea­ter­stück „Erz­engel Micha­els Feder“ von AGIL im Klos­ter­hof von St. Micha­el, das natür­lich auch gut zum 1000-jäh­ri­gen Grün­dungs­ju­bi­lä­um des ehe­ma­li­gen Klos­ters passt. Ins­ge­samt 23 kirch­li­che Orte öff­nen zur Lan­gen Nacht der Kir­chen ihre Türen und Tore. Wer mag, kann sich erst­mals in die­sem Jahr auch einer geführ­ten Tour zu Fuß oder mit dem Fahr­rad anschlie­ßen. Ein aus­führ­li­ches Pro­gramm­heft liegt in den betei­lig­ten Gemein­den aus und steht unter www​.ack​-bam​berg​.de zur Ver­fü­gung. Der Ein­tritt ist frei.