„Tag der Städ­te­bau­för­de­rung“ in Bayreuth

Bun­des­wei­ter Akti­ons­tag am 9. Mai – Bay­reuth betei­ligt sich mit einer Foto­aus­stel­lung, Stadt­füh­run­gen, einer Mal- und Bas­tel­ak­ti­on für Kin­der und einem Kinofilm

Am Sams­tag, 9. Mai, von 9.30 Uhr bis 17 Uhr, fin­det in Bay­reuth der „Tag der Städ­te­bau­för­de­rung“ statt. Der bun­des­weit erst­mals ver­an­stal­te­te Akti­ons­tag geht zurück auf eine Initia­ti­ve der Bau­mi­nis­ter­kon­fe­renz in Koope­ra­ti­on von Bund, Län­dern, Deut­schem Städ­te­tag sowie dem Deut­schen Städ­te- und Gemeindebund.

Auch die Stadt Bay­reuth betei­ligt sich an der Initia­ti­ve, denn für die aktu­ell sie­ben Bay­reu­ther Sanie­rungs­ge­bie­te stellt die Städ­te­bau­för­de­rung mit Pro­jek­ten wie zum Bei­spiel „Sozia­le Stadt“ oder „Akti­ve Zen­tren“ eine zen­tra­le Säu­le für alle Akti­vi­tä­ten der Stadt­ent­wick­lung dar. Alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sind ein­ge­la­den, sich über die bis­he­ri­gen Errun­gen­schaf­ten der Städ­te­bau­för­de­rung in Bay­reuth sowie über aktu­el­le und künf­ti­ge Ent­wick­lungs­the­men zu infor­mie­ren und sich gleich­zei­tig aktiv in die Stadt­ent­wick­lung ein­zu­brin­gen. Das Mot­to lau­tet: „Bay­reu­ther Städ­te­bau­för­de­rung sehen und erle­ben“. Der Fokus rich­tet sich dabei auch auf ver­steck­te oder weni­ger bekann­te Berei­che der Stadt.

So viel­fäl­tig die Bay­reu­ther Stadt­ent­wick­lungs­the­men sind, so viel­fäl­tig ist auch das Ver­an­stal­tungs­an­ge­bot zum Tag der Städ­te­bau­för­de­rung am 9. Mai:

Um 11 Uhr wird im Zen­tren­bü­ro im ers­ten Ober­ge­schoss der Pas­sa­ge Max 48 eine Foto­aus­stel­lung zur Stadt­sa­nie­rung in Bay­reuth eröff­net. Vie­le Ver­än­de­run­gen im Stadt­bild fal­len im All­tag nur sel­ten auf. Die Aus­stel­lung doku­men­tiert hier­zu zahl­rei­che gro­ße und klei­ne Bei­spie­le, die oft­mals maß­geb­lich durch die Unter­stüt­zung der Städ­te­bau­för­de­rung mög­lich gemacht wur­den. Besu­cher haben die Mög­lich­keit, sich die­se inter­es­san­te Rei­se durch die Bay­reu­ther Stadt­ent­wick­lung bis um 17 Uhr anzusehen.

Ab 14 Uhr wer­den ver­schie­de­ne Füh­run­gen durch die Sanie­rungs­ge­bie­te in der Innen­stadt, der Ham­m­er­statt und in St. Geor­gen ange­bo­ten. Den Auf­takt macht eine Innen­stadt­füh­rung, die die zen­tra­len Sanie­rungs­ge­bie­te Bay­reuths umfasst. Um 15.30 Uhr folgt die Füh­rung in der Ham­m­er­statt und um 16 Uhr ist eine Besich­ti­gung des baro­cken Stadt­teils St. Geor­gen geplant. Im Vor­der­grund der Füh­run­gen ste­hen die viel­fäl­ti­gen und wert­vol­len Bau­struk­tu­ren, die die Stadt zu bie­ten hat, abge­schlos­se­ne und geplan­te Sanie­rungs­maß­nah­men sowie Pro­jek­te, die von Jugend­li­chen oder Stu­den­ten initi­iert wur­den und die Bay­reuth zu einer wei­ter­hin lie­bens- und lebens­wer­te­ren Stadt machen sol­len. Alle Füh­run­gen begin­nen bei der Pas­sa­ge Max 48. Die Aus­flü­ge in die Ham­m­er­statt und nach St. Geor­gen fin­den, auf­grund der umfang­rei­che­ren Stre­cken, mit Fahr­rä­dern statt. Die Stadt stellt in Zusam­men­ar­beit mit der Bay­reuth Mar­ke­ting & Tou­ris­mus GmbH (BMTG) kos­ten­los fünf hoch­wer­ti­ge Test-E-Bikes zur Ver­fü­gung, die für die Stadt­teil­füh­run­gen aus­ge­lie­hen wer­den können.

Für alle klei­nen Besu­cher zwi­schen sechs und zwölf Jah­ren wird in der Pas­sa­ge Max 48 zwi­schen 14 und 17 Uhr auch ein Kin­der­pro­gramm ange­bo­ten. Bei einem Mal- und Bas­tel­wett­be­werb kön­nen sich die Kin­der als klei­ne Stadt­pla­ner betä­ti­gen und ihre Wün­sche und Anre­gun­gen für die Stadt Bay­reuth „aus­ma­len“.

Den Abschluss des „Tages der Städ­te­bau­för­de­rung“ in Bay­reuth bil­det ab 19 Uhr im Iwa­le­wa-Haus der preis­ge­krön­te Archi­tek­ten­filmThe Human Sca­le“ von Regis­seur Andre­as Dals­gaard. Die Vor­stel­lung wird von „Kino ist Pro­gramm e. V.“ gezeigt. Kar­ten kön­nen an der Abend­kas­se erstan­den wer­den. Wer sicher­ge­hen möch­te, einen Platz zu bekom­men, der kann Tickets vor­ab per E‑Mail (reservierung@​kino-​ist-​programm.​de) unter Anga­be von Name, Anzahl der Tickets und der gewünsch­ten Vor­stel­lung reservieren.

Alle Ver­an­stal­tun­gen – aus­ge­nom­men die Film­vor­füh­rung – sind kos­ten­frei. Die Stadt Bay­reuth freut sich auf ein reges Inter­es­se an der leben­di­gen Bay­reu­ther Stadtentwicklung.