TSV Neun­kir­chen am Brand bei Deut­scher Einrad-Meisterschaft

Trepp­chen­platz im Fina­le der Deut­schen Meis­ter­schaft nur knapp verpasst …

Antonia Joschko (rechts)

Anto­nia Josch­ko (rechts)

Vom Frei­tag 24. April bis Sonn­tag 26. April 2015 wur­de vom TSV Duden­ho­fen in Rod­gau die 7. Deut­sche Free­style Ein­rad­meis­ter­schaft aus­ge­tra­gen. Dar­an teil­neh­men dür­fen nur Star­ter mit sehr hohem Trickniveau.

Erst­mals bei einer Deut­schen Meis­ter­schaft des Bay­ri­schen Rad­sport­ver­ban­des in der Juni­or Expert­klas­se bis 15 Jah­re Emi­ly Abend­schön (11 Jah­re) und Anto­nia Josch­ko (13 Jah­re) vom TSV Neun­kir­chen am Brand und somit eini­ge der jüngs­ten Teil­neh­me­rin­nen die­ses Wochen­en­des. In ihrer Wett­kampf­klas­se waren 18 Ein­zel­kü­ren und eben­so vie­le Paar­kü­ren aus über 10 ver­schie­de­nen Ver­ei­nen am Start.

Emily Abendschön (links)

Emi­ly Abend­schön (links)

Am Sams­tag wur­den die Vor­läu­fe aus­ge­tra­gen. Mit Ihren Ein­zel­kü­ren schaff­te Anto­nia den 3. Patz in der U15 Jah­re und Emi­ly den
2. Platz in der U13. Somit gelang Bei­den völ­lig über­ra­schend, bei wirk­lich star­ker Kon­kur­renz, der Sprung in’s Finale.

Mit ihrer Paar­kür – 2. ihrer Alters­klas­se U14 Jah­re – eben­so gro­ße Freu­de über den Ein­zug in‘s Finale.

In den Fina­len tre­ten die 6 Bes­ten Sportler/​Paare aus den Vor­läu­fen an und kämp­fen um den Titel Deut­scher Meister.

Das Lam­pen­fie­ber vor dem ers­ten Auf­tritt im Fina­le einer „Deut­schen“ war natür­lich ent­spre­chend groß …

Anto­nia sprang als Kat­ze mit ihrer „Cats“ Kür auf Platz 5; Emi­ly mit ihrer „Money Money“ Kür knapp dahin­ter auf Platz 6.

Wie gewohnt mit star­ker Aus­strah­lung in der Prä­sen­ta­ti­on ihrer „Star­light Express“ Paar­kür ver­fehl­ten sie den Trepp­chen­platz nur ganz knapp und lan­de­ten auf Platz 4. Die bei­den Mäd­chen im ers­ten Moment sicher­lich dar­über etwas ent­täuscht – aber ins­ge­samt gese­hen war die­ser „Ein­stand“ auf ihrer ers­ten Deut­schen Meis­ter­schaft ein tol­ler Erfolg. Das sagt zumin­dest die Trai­ne­rin und mit­ge­reis­te Mama J.

Eine wei­te­re Dis­zi­plin sind die Prä­sen­ta­ti­on der Groß– und Klein­grup­pen – die­se zäh­len auch mit zu den Höhe­punk­ten einer Meis­ter­schaft. Juli­na Lai­b­le vom TSV Neun­kir­chen am Brand star­te­te für die Klein­grup­pen­kür des TSV Gil­ching Argels­ried zum The­ma „Akro­ba­tik“. Mit die­ser wun­der­schö­nen Dar­bie­tung sind sie 2. Deut­scher Meis­ter gewor­den. Herz­li­chen Glückwunsch!

Ingrid Gro­the
Turn-Abtei­lungs­lei­te­rin des TSV Neun­kir­chen am Brand