Ver­kehrs­un­fäl­le zie­hen Voll­sper­rung nach sich

Erlan­gen (ots) – Heu­te Vor­mit­tag (15.04.2015) ereig­ne­ten sich auf der BAB 73 auf Höhe der Anschluss­stel­le Bai­ers­dorf zwei Ver­kehrs­un­fäl­le in Fahrt­rich­tung Bam­berg und Nürn­berg. Die Rich­tungs­fahr­bah­nen muss­ten für die Ret­tungs- und Ber­gungs­ar­bei­ten voll gesperrt werden.

Zunächst befuhr der 47-jäh­ri­ge Fah­rer eines Sat­tel­zu­ges gegen 10:30 Uhr die A 73 in Rich­tung Bam­berg. Aus noch unge­klär­ter Ursa­che geriet der Fah­rer von der rech­ten Fahr­spur nach links und stieß dort mit sei­nem Lkw in die Mit­tel­schutz­plan­ke. Anschlie­ßend konn­te er auf dem Sei­ten­strei­fen zum Ste­hen kom­men. Mit leich­ten Ver­let­zun­gen wur­de er in eine Kli­nik gebracht.

Durch die Kol­li­si­on mit der Mit­tel­schutz­plan­ke flo­gen Fahr­zeug­tei­le auf die Fahr­bahn in Rich­tung Nürn­berg. Ankom­men­de Fahr­zeu­ge brem­sten hier­zu ihre Pkw ab und wichen den Tei­len aus. Die Beam­ten der Ver­kehrs­po­li­zei Erlan­gen bar­gen die Wrack­tei­le und gaben den Ver­kehr wie­der frei. Auf­grund der stocken­den Ver­kehrs­si­tua­ti­on kam es zu einem Auf­fahr­un­fall zwi­schen zwei Last­wa­gen. Der Fah­rer einer Sat­tel­zug­ma­schi­ne brem­ste ab, ein ihm nach­fol­gen­der Lkw fuhr unge­bremst auf. Der Fah­rer wur­de dabei ein­ge­klemmt und erlitt schwe­re Ver­let­zun­gen. Lebens­ge­fahr kann nicht aus­ge­schlos­sen wer­den. Er muss­te mit schwe­rem Gerät durch die ein­ge­setz­ten Feu­er­weh­ren Bai­ers­dorf, Buben­reuth und Möh­ren­dorf befreit wer­den. Anschlie­ßend brach­ten ihn die ein­ge­setz­ten Kräf­te des Ret­tungs­dien­stes zu einer Klinik.

Eine Ablei­tung des Ver­kehrs wur­de ein­ge­rich­tet. Der­zeit ist jeweils die lin­ke Fahr­spur in Fahrt­rich­tung Nürn­berg und Bam­berg für den Ver­kehr frei. Ver­kehrs­teil­neh­mer wer­den gebe­ten, die Ört­lich­keit den­noch weit­räu­mig zu umfah­ren, da es bis zur voll­stän­di­gen Besei­ti­gung der Unfall­stel­le zu Behin­de­run­gen kom­men wird.

Schreibe einen Kommentar