Spiel­ab­bruch bei Fuss­ball­spiel in Wichsenstein

Wich­sen­stein. Wäh­rend des Fuss­ball­spie­les der Kreis­klas­se 2 zwi­schen dem FC Wich­sen­stein und dem Türk. KV Forch­heim kam es am Sonn­tag­nach­mit­tag kurz vor Spie­len­de zu einem Abbruch der Begeg­nung. Nach Aus­schrei­tun­gen, an denen sowohl Spie­ler als auch Zuschau­er betei­ligt waren, muss­te die hin­zu­ge­ru­fe­ne Poli­zei mit zwei Strei­fen­be­sat­zun­gen anrücken. Wäh­rend des Spie­les wur­den vom Schieds­rich­ter gegen drei Spie­ler der Gäste­mann­schaft Feld­ver­wei­se aus­ge­spro­chen. Infol­ge der auf­ge­heiz­ten Stim­mung zwi­schen den Zuschau­ern und den Spie­lern kam es zu gegen­sei­ti­gen Kör­per­ver­let­zun­gen und Belei­di­gun­gen. Zu schwe­ren Ver­let­zun­gen kam es nach den ersten Erkennt­nis­sen nicht. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt hat die Ermitt­lun­gen aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar