Gar­ten­haus brennt nieder

BAM­BERG. Geschätz­te 6.000 Euro Sach­scha­den ent­stand am frü­hen Frei­tag­mor­gen bei einem Brand eines Gar­ten­hau­ses auf einem Aus­sied­ler­hof in der Würz­bur­ger Stra­ße, auf Höhe der Abzwei­gung Wil­den­sorg. Die Bam­ber­ger Kri­po bit­tet um Mit­hil­fe der Bevölkerung.

Der Eigen­tü­mer bemerk­te, kurz nach 7 Uhr, wie Flam­men aus sei­nem frei­ste­hen­den Gar­ten­haus schlu­gen und alar­mier­te sofort die Feu­er­wehr. Als die­se kur­ze Zeit spä­ter am Ein­satz­ort ein­traf, brann­te das Gar­ten­haus bereits lich­ter­loh. Trotz des raschen Ein­grei­fens der Feu­er­wehr wur­de das Gar­ten­haus ein Raub der Flam­men. Die Brand­fahn­der der Kri­po Bam­berg nah­men vor Ort die Ermitt­lun­gen zur bis­lang unbe­kann­ten Brand­ur­sa­che auf und bit­ten um Zeugenhinweise:

  • Wer hat am frü­hen Frei­tag­mor­gen ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen im Bereich der Würz­bur­ger Stra­ße auf Höhe der Abzwei­gung Wil­den­sorg gemacht?
  • Wer kann sonst Anga­ben machen, die im Zusam­men­hang mit dem Brand ste­hen könnten?

Hin­wei­se nimmt die Bam­ber­ger Kri­po unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 entgegen.

Schreibe einen Kommentar