FCE Bam­berg unter­liegt U23 des FC Bay­ern Mün­chen mit 0:2

Für gute Kulis­se sorg­ten gut 3.200 Zuschauer

In der Fuß­ball Regio­nal­li­ga-Bay­ern hat der FC Ein­tracht Bam­berg 2010 am Frei­tag Abend (10. April) nach zuletzt zwei Sie­gen in Serie wie­der als Ver­lie­rer den Platz ver­las­sen. Im hei­mi­schen Fuchs­park­sta­di­on unter­lag der FCE vor 3.212 Zuschau­ern dem Tabel­len­zwei­ten FC Bay­ern Mün­chen II mit 0:2 (0:0). Bam­bergs Trai­ner Nor­bert Schle­gel muss­te auch gegen die Fuß­bal­ler aus der Lan­des­haupt­stadt auf vie­le Spie­ler ver­zich­ten. Ver­let­zungs­be­dingt stan­den Flo­ri­an Wen­nin­ger, Vic­tor Gradl, Nino Dirn­bek, Chri­sto­pher Kett­ler, Mir­za Mekic und David Najem nicht zur Ver­fü­gung, zudem fehl­te Kapi­tän Domi­nik Schmitt auf­grund sei­ner fünf­ten gel­ben Karte.

Vor der Pau­se hat­ten die von Mar­co Hil­lem­ei­er als Kapi­tän auf den Platz geführ­ten Bam­ber­ger zwei gefähr­li­che Situa­tio­nen pro­du­ziert, zwei­mal schei­ter­ten die Fran­ken an Gäste­tor­hü­ter Ivan Lucic. Die Münch­ner hat­ten eine gute Schuss­mög­lich­keit, die ver­ei­tel­te Bam­bergs Tor­hü­ter Chri­sti­an Bercht­hold. Nach der gelb/​roten Kar­te für Bam­bergs Mar­co Hil­lem­ei­er in der 26. Minu­te wegen wie­der­hol­ten Foul­spiels zogen die Münch­ner das Spiel an sich, ohne sich dabei hoch­ka­rä­ti­ge Tor­chan­cen zu erspie­len. Sehr kri­tisch zeig­te sich FCE Trai­ner Nor­bert Schle­gel zu die­ser Situa­ti­on nach einer knap­pen hal­ben Stun­de: “Dies war ent­schei­dend. Eines ist klar: Fouls müs­sen geahn­det wer­den. Aber in die­ser Situa­ti­on hat der Schieds­rich­ter zu schnell und zu über­zo­gen reagiert. Mir hat hier auch die Ver­hält­nis­mä­ßig­keit gefehlt. Auf Nach­fra­ge hat der Schieds­rich­ter mir gegen­über die gelb/​rote Kar­te mit der Addi­ti­on der Fouls begrün­det. Dann hät­te er jedoch ande­ren Spie­lern auch gelb geben müs­sen, und eben das hat er nicht getan. Daher hat er mit zwei­le­rei Maß gemessen.”

Nach dem Sei­ten­wech­sel zeig­te Schle­gels Mann­schaft Kampf und Ein­satz, die zehn Bam­ber­ger hiel­ten bis zur 60. Minu­te das tor­lo­se Remis. Dann gin­gen die Bay­ern in Füh­rung. Nach einem Frei­stoß von der lin­ken Sei­te erziel­te Mathi­as Stroh­mai­er aus dem Gewühl her­aus das 1:0 für die Gäste, die drei Minu­ten vor Schluss durch Basti­an Fischer – er drib­bel­te sich durch die Bam­ber­ger Abwehr – das 2:0 mar­kier­ten. Nor­bert Schle­gel: “Vor dem Spiel habe ich gesagt, dass wir heu­te Zusatz­punk­te holen kön­nen. Wir haben im Spiel ver­sucht, es neu­tral zu gestal­ten. Zu unse­rem Tor hin hat es nicht viel gege­ben. Mit dem Kampf und Ein­satz mei­ner Jungs bin ich nicht unzu­frie­den. Und dass die Bay­ern uns spie­le­risch über­le­gen sind, ist ja nun kei­ne Sen­sa­ti­on. Aller­dings ärge­re ich mich trotz­dem, dass wir nichts mit­ge­nom­men haben. Aller­dings darf man gegen die Bay­ern ver­lie­ren.” Einen Bericht zum Spiel sowie alle Tore und Höhe­punk­te des Spiel­tags zeigt der Baye­ri­sche Fuß­ball-Ver­band am Sonn­tag ab 20.00 Uhr im Inter­net unter www​.bfv​.de in sei­ner Sen­dung “BFV​.TV – Das Baye­ri­sche Fuß­ball­ma­ga­zin”. Der Regio­nal­sen­der TVO berich­tet am Mon­tag in Ober­fran­ken aktu­ell ab 18:00 Uhr von der Begegnung.

Wei­ter geht es für den FC Ein­tracht Bam­berg 2010 mit dem Spiel beim SV Schal­ding Hei­ning am Sams­tag, den 18. April. Spiel­be­ginn ist um 14:00 Uhr, Radio Bam­berg berich­tet live in Ein­blen­dun­gen. Zu Hau­se zeigt sich der FCE wie­der am Frei­tag, den 24. April, mit dem Spiel gegen den 1. FC Nürn­berg II. Kar­ten gibt es, wie auch für die rest­li­chen Heim­spie­le, in den Vor­ver­kaufs­stel­len in Bam­berg (FT-Geschäfts­stel­len, Sport Hum­mel im neu­en Ver­eins­zen­trum an der Pödel­dor­fer Stra­ße 180b – Anfahrt über die Armee­stra­ße, bvd in der Lan­gen Stra­ße, Kar­ten­ki­osk in der bro­se ARE­NA an der Forch­hei­mer Stra­ße), in Coburg bei der HCS Ver­lags­ser­vice GmbH (Stein­weg 51), in Ebern im Rei­se­bü­ro Ebern (Rit­ter-von-Schmitt-Stra­ße 8), beim H & E Ticket­ser­vice in Forch­heim (Para­de­platz 6) sowie in Annetts Rei­se­bü­ro im Holz­wurm in Hirschaid (Luit­pold­stra­ße 16). Sie kön­nen auch online unter www​.fc​-ein​tracht​-2010​.de oder www​.etix​.com bestellt wer­den. Die rest­li­chen Heim­spie­le in der Gesamt­über­sicht: 1. FC Nürn­berg II (24. April), SV Wacker Burg­hau­sen (9. Mai) und TSV Buch­bach (23. Mai).

Mehr über den FC Ein­tracht Bam­berg 2010 gibt es im Inter­net unter www​.fc​-ein​tracht​-2010​.de. Aktu­el­les aus der Regio­nal­li­ga Bay­ern gibt es eben­falls online unter www​.bfv​.de. Den FC Ein­tracht Bam­berg 2010 beglei­ten, mög­lich macht dies die mobi­le App – her­un­ter­zu­la­den im Apple App­S­to­re, Goog­le­Play­S­to­re und für Win­dows Pho­nes im Win­dows Store.

Schreibe einen Kommentar