Count­down zum Fran­ken-Tat­ort mit gro­ßem Begleit­pro­gramm in Fern­se­hen, Hör­funk und Internet

Am Sonn­tag, 12. April, um 20.15 Uhr, ist es end­lich soweit: Pre­miè­re für den neu­en Fran­ken-Tat­ort des Baye­ri­schen Rund­funks im Ersten! Wie vie­le Kri­mi­fans fie­bert auch der BR dem ersten Fall mit Fabi­an Hin­richs, Dag­mar Man­zel, Eli Was­ser­scheid, Andre­as Leo­pold Schadt und Mat­thi­as Egers­dör­fer ent­ge­gen und fei­ert das Ereig­nis mit üppi­gem Begleit­pro­gramm in Fern­se­hen, Radio und Internet.

Nach­dem sich vie­le Tat­ort-Anhän­ger in Fran­ken seit lan­gem einen eige­nen Able­ger der ARD-Kri­mi­rei­he gewünscht hat­ten, gab BR-Inten­dant Ulrich Wil­helm im Herbst 2012 den Anstoß dazu. Im ersten Fran­ken-Tat­ort müs­sen die Kom­mis­sa­re unter der Regie von Max Fär­ber­böck den Mord an einem Erlan­ger Uni­pro­fes­sor klären.

BR-Inten­dant Ulrich Wilhelm:

„Max Fär­ber­böck ist es gelun­gen, eine ganz eige­ne Far­be zu set­zen und ein ästhe­tisch viel­schich­ti­ges Kunst­werk zu schaf­fen – mit fein­sin­ni­gen, oft wit­zi­gen Dia­lo­gen und mit Dar­stel­lern, die in ihrem Spiel und Zusam­men­spiel groß­ar­tig sind. All die­sen unter­schied­li­chen und fein gewo­be­nen Figu­ren und Cha­rak­te­ren kommt der Zuschau­er erstaun­lich nahe. Das ist sel­ten in solch einem For­mat. Ich gra­tu­lie­re den Machern des ersten Franken-Tatorts.“

Dr. Kath­rin Degmair, Lei­te­rin des BR-Stu­dio Franken:

„Wir im Stu­dio Fran­ken freu­en uns sehr über die gro­ße Begei­ste­rung für den Fran­ken-Tat­ort in der Regi­on. Im Pro­gramm beglei­ten wir das Ereig­nis auf allen Aus­spiel­we­gen. Die Pre­view mit rotem Tep­pich im Nürn­ber­ger Kino Cin­e­ci­ttà am 12. April ist für uns das abso­lu­te High­light. Wir freu­en uns auf einen span­nen­den Tatort-Tag!“

Zahl­rei­che Sen­dun­gen auf allen BR-Kanä­len ste­hen im Zei­chen des berühm­ten Tat­ort-Faden­kreu­zes. Eine Aus­wahl der geplan­ten Ange­bo­te im Überblick:

Baye­ri­sches Fernsehen:

Sams­tag, 11. April 2015:
  • 16.15 Uhr: Unter vier Augen, Gespräch mit Dag­mar Manzel
Sonn­tag, 12. April 2015
  • 16.45 Uhr: Rund­schau mit Vorbericht
  • 18 Uhr: Fran­ken­schau mit Live-Berich­ten vom roten Tep­pich bei der Kino-Pre­miè­re des Fran­ken-Tat­ort in Nürnberg
  • 18.45 Uhr: Rund­schau mit Berich­ten vom roten Teppich
  • 23.00 Uhr: Rund­schau-Maga­zin mit ersten Reak­tio­nen aus Nürnberg
  • 23.15 Uhr: Making of über die Ent­ste­hung des Fran­ken-Tat­ort (Wie­der­ho­lun­gen: 13. April, 17 Uhr und 14.April,13.45 Uhr)
Mon­tag, 13. April 2015
  • 17.30 Uhr: Fran­ken­schau aktu­ell mit Repor­ta­gen aus Nürn­berg und von Public Viewings in Hof und Würzburg
  • 18.00: Abend­schau mit Repor­ta­ge vom Public Viewing im Hör­saal der Uni Erlan­gen, der als Film­schau­platz diente

Hör­funk

Sonn­tag, 12. April 2015
  • 12 bis 14 Uhr, Bay­ern 1: Blaue Couch mit Fabi­an Hinrichs
  • 12.05 Uhr BR Klas­sik: Tafel-Con­fect, The­ma: „Tat­ort Alte Musik“
Mon­tag, 13. April 2015
  • ab 6.30 Uhr, Bay­ern 1: Regio­nal­nach­rich­ten jeweils zur hal­ben Stun­de mit Nachberichten
  • 7.40 Uhr, Bay­ern 1 und Bay­ern plus: Nach­be­trach­tung mit Nürn­bergs OB Ulrich Maly
  • 12.05 Uhr Bay­ern 1: Mit­tags in Fran­ken mit aus­führ­li­chen Nachberichten

Inter­net

Sonn­tag, 12. April 2015
  • ab 16 Uhr, fran​ken​-tat​ort​.de: Live­stream und Chat vom Pres­se­ter­min in Nürn­berg mit den Tat­ort-Stars sowie vom roten Tep­pich der Pre­view in Cinecittà
  • ab 20.15 Uhr, par­al­lel zur Aus­strah­lung des Fran­ken-Tat­ort im Ersten, fran​ken​-tat​ort​.de: Live­be­glei­tung in Text und Bild
  • 21.45 Uhr, br​.de: Making of über die Ent­ste­hung des Fran­ken-Tat­ort (23.15 Uhr auch im Baye­ri­schen Fernsehen)
  • 21.45 Uhr bis 22.30 Uhr, br​.de: Live-Chat mit Schau­spie­lern und Redak­teu­rin Ste­pha­nie Heckner
  • PULS: Bull­shit-Bin­go zur Aus­strah­lung unter deinpuls​.de

Schreibe einen Kommentar