Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 04.04.2015

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Ver­kehrs­un­fäl­le

Unfall unter Alko­hol­ein­fluss mit ver­letz­ten Personen

Hilt­polt­stein. Am Frei­tag, gegen 22.45 Uhr, befuhr ein 31-jäh­ri­ger Opel-Fah­rer die Bun­des­stra­ße 2 von Hilt­polt­stein in Rich­tung Almos. In einer Links­kur­ve ver­lor der Fahr­zeug­füh­rer die Kon­trol­le über sein Fahr­zeug. Anschlie­ßend schleu­der­te er nach links in den Gra­ben und über­schlug sich. Der Fah­rer und sein Bei­fah­rer konn­ten sich bei­de selbst aus dem Fahr­zeug befrei­en. Der Gesamt­scha­den liegt bei etwa 5000,- Euro. Bei­de Insas­sen wur­den leicht ver­letzt und muss­te mit dem Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus ver­bracht wer­den. Bei der Unfall­auf­nah­me stell­ten die Beam­ten bei bei­den Per­so­nen star­ken Alko­hol­ge­ruch fest. Ein durch­ge­führ­ter Test ergab bei dem Fah­rer einen Wert von 1,42 Pro­mil­le. Dar­auf­hin wur­de eine Blut­ent­nah­me im Kran­ken­haus durch­ge­führt. Das Fahr­zeug muss­te abge­schleppt wer­den. Gegen den Fah­rer wer­den unter ande­rem Ermitt­lun­gen wegen Trun­ken­heit im Stra­ßen­ver­kehr geführt.

Unfall – 1 Krad­fah­rer verletzt

Grä­fen­berg. Auf der Staatstra­ße zwi­schen Grä­fen­berg und Egloff­stein kam es am Frei­tag gegen 17:30 Uhr zu einem Ver­kehrs­un­fall mit 18000,- Euro Scha­den und einer leicht­ver­letz­ten Per­son. Ein 23-jäh­ri­ger BMW-Fah­rer fuhr eben­so wie ein vor­aus­fah­ren­der Krad­fah­rer von Grä­fen­berg in Rich­tung Egloff­stein. Als der Krad­fah­rer in einen dor­ti­gen Park­platz abbie­gen woll­te, fuhr der Pkw-Fah­rer auf die­sen auf. Der 20-jäh­ri­ge Krad­fah­rer wur­de hier­bei vom Motor­rad geschleu­dert und ver­letz­te sich dabei. Er muss­te anschlie­ßend mit dem Ret­tungs­hub­schrau­ber ins Kran­ken­haus ver­bracht wer­den. Das Motor­rad und der Pkw muss­ten abge­schleppt werden.

Son­sti­ges

Uner­laub­tes ver­bren­nen von Abfällen

Grä­fen­berg. Am Frei­tag­abend ging eine Mit­tei­lung bei der Leit­stel­le über eine star­ke Rauch­ent­wick­lung im Bereich des Bahn­ho­fes in Grä­fen­berg ein. Bei der anschlie­ßen­den Über­prü­fung konn­te fest­ge­stellt wer­den, dass ille­gal Abfäl­le auf einem Gar­ten­grund­stück ver­brannt wur­den. Die Ver­ant­wort­li­chen wer­den dies­be­züg­lich ange­zeigt. Die eben­falls alar­mier­te Feu­er­wehr Grä­fen­berg muss­te nicht tätig werden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfäl­le

FORCH­HEIM: Am Frei­tag­nach­mit­tag muss­te eine 49-jäh­ri­ge Pkw-Fah­re­rin in der Theo­dor-Heuss-Allee an einer roten Ampel anhal­ten. Ein nach­fol­gen­der 36-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer konn­te nicht mehr recht­zei­tig brem­sen und fuhr auf das ste­hen­de Fahr­zeug auf. Ver­letzt wur­de bei dem Unfall nie­mand, es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 600,- €.

Son­sti­ges

FORCH­HEIM: Am frü­hen Frei­tag­mor­gen, gegen 03:00 Uhr, kam es vor dem Ein­gangs­be­reich einer Gast­stät­te in der Bam­ber­ger Stra­ße zu einer Schlä­ge­rei zwi­schen zwei männ­li­chen Kon­tra­hen­ten. Einer der bei­den Män­ner erlitt hier­bei emp­find­li­che Ver­let­zun­gen im Kopf­be­reich, u.a. eine Frak­tur des Nasen­bei­nes, wel­che im Kli­ni­kum Forch­heim erst­ver­sorgt wurden.

Die Poli­zei hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und sucht zur Auf­klä­rung des Sach­ver­hal­tes Zeu­gen der Aus­ein­an­der­set­zung, Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on in Forch­heim unter der Tel. 09191/7090–0.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Sach­be­schä­di­gun­gen

Jugend­li­che randalieren

BAM­BERG. Am frü­hen Sams­tag­mor­gen ran­da­lier­ten vier Jugend­li­che im Bereich einer Bus­hal­te­stel­le in der Bren­ner­stra­ße. Die vier alko­ho­li­sier­ten 17-Jäh­ri­gen ris­sen einen Metall­ab­fall­ei­mer und ein Fahr­plan­schild her­un­ter. Sie konn­ten noch vor Ort von den Beam­ten fest­ge­hal­ten wer­den. Die Vier erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen gemein­schäd­li­cher Sachbeschädigung.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Sach­be­schä­di­gun­gen:

HALL­STADT. Am Don­ners­tag­nach­mit­tag beschmier­te in der Zeit zwi­schen 17 und 18 Uhr ein der­zeit Unbe­kann­ter die Damen­kun­den­toi­let­te in einem Fach­markt für Tep­pi­che und Tape­ten in der Bie­gen­hof­stra­ße. Der Sach­scha­den beträgt rund 1000 Euro.

Mit einem schwar­zen was­ser­fe­sten Stift ver­un­stal­te­te der Täter die Toi­let­ten­ein­rich­tung. Eben­falls am Don­ners­tag­nach­mit­tag, weni­ge Stun­den zuvor, wur­den die Toi­let­ten­ka­bi­nen im Hall­stadter Ein­kaufs­zen­trum erneut beschmiert. Der ent­stan­de­ne Scha­den liegt bei ca. 500,- EUR.

Wer hat etwas Ver­däch­ti­ges zur o.g. Tat­zeit bemerkt? Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land ent­ge­gen (Tel.: 0951/9129–310)

Schreibe einen Kommentar