Start­schuss für die Motor­rad­sai­son – aber nicht ohne Vorbereitung

OBER­FRAN­KEN. Mit Beginn des Früh­lings wer­den die Tem­pe­ra­tu­ren wie­der vie­le Motor­rad­be­gei­ster­te auf ober­frän­ki­sche Stra­ßen locken, um die ersten Run­den mit dem Zwei­rad zu dre­hen. Ein nicht ganz unge­fähr­li­ches Unter­fan­gen aller­dings, wenn sich die Biker nach der lan­gen Win­ter­pau­se ohne aus­rei­chen­de Vor­be­rei­tung auf ihre Maschi­nen set­zen. Die ober­frän­ki­sche Poli­zei appel­liert des­halb an die Motor­rad­fah­rer, sich mit ihrer Maschi­ne erneut ver­traut zu machen und sich gut auf die neue Sai­son vor­zu­be­rei­ten. Aus­rei­chend Gele­gen­heit dazu gibt es bei der 15. Motor­rad­stern­fahrt in Kulm­bach am 25. und 26. April 2015, die in die­sem Jahr noch mehr im Fokus der Ver­kehrs­si­cher­heits­ar­beit steht.

„Auch in die­sem Jahr nut­zen wir die Motor­rad­stern­fahrt als idea­le Platt­form für unse­re Ver­kehrs­si­cher­heits- und Prä­ven­ti­ons­ar­beit. Von Jahr zu Jahr steigt auf die­se Wei­se das Ver­ständ­nis der nicht moto­ri­sier­ten Teil­neh­mer für Ver­kehrs­si­tua­tio­nen mit Motor­rad­fah­rern“, erklärt Poli­zei­prä­si­dent Rein­hard Kun­kel im Vor­feld. Als Auf­takt­ver­an­stal­tung bie­ten vor allem die Fahr­si­cher­heits­trai­nings an den Wochen­en­den vor der 15. Motor­rad­stern­fahrt unter dem The­ma „ANKOM­MEN STATT UMKOM­MEN“ genau die rich­ti­ge Grund­la­ge, um die Biker auf die anste­hen­de Motor­rad­sai­son vorzubereiten.

Sicher­heits­check nach der Winterpause

Das Motor­rad­fah­ren bie­tet zwar außer­ge­wöhn­li­che Fahr­dy­na­mik, die Wahr­schein­lich­keit zu ver­un­glücken ist aber um ein Viel­fa­ches höher als mit dem Auto. Pro­fis berück­sich­ti­gen genau die­se Umstän­de bei Beginn der ersten Aus­fahrt und prü­fen im Vor­feld die Tech­nik ihres Motor­ra­des, ins­be­son­de­re die Brem­sen, Rei­fen und Beleuch­tung. Wich­tig ist auch der tadel­lo­se Zustand der Schutz­klei­dung, die mit einer reflek­tie­ren­den Warn­we­ste zur bes­se­ren Erkenn­bar­keit opti­miert wird.

Auch die siche­re Hand­ha­bung des moto­ri­sier­ten Zwei­ra­des bedarf einer gewis­sen Übung und Rou­ti­ne. Vor allem Erst- und Wie­der­ein­stei­gern, die eini­ge Jah­re auf das Fah­ren ver­zich­tet haben, fehlt in der Regel die nöti­ge Fahr­pra­xis. Hier ist das Erler­nen oder die Auf­fri­schung der Fahr­fä­hig­kei­ten unab­ding­bar. „Wir emp­feh­len des­halb jedem Biker zum Sai­son­be­ginn zwin­gend ein Motor­rad-Sicher­heits­trai­ning zu absol­vie­ren“, so Kun­kel weiter.

Kosten­lo­se Fahrsicherheitstrainings

Erfah­re­ne Biker absol­vie­ren vor den ersten Aus­fahr­ten ein Auf­wärm­trai­ning, um die über den Win­ter ver­nach­läs­sig­ten Fahr­fer­tig­kei­ten wie­der auf­zu­fri­schen. „Die Unfall­zah­len bele­gen, dass sich die mei­sten Motor­rad­un­fäl­le ins­be­son­de­re zu Beginn der Zwei­rad­sai­son ereig­nen“, kon­sta­tiert Kun­kel. In ganz Bay­ern fin­den des­halb spe­zi­ell zum Sai­son­start, unter Feder­füh­rung des Lan­des­ver­ban­des Baye­ri­scher Fahr­leh­rer, zumeist kosten­lo­se Fahr­si­cher­heits­kur­se statt.

„Mit­mach-Par­cours“ zur Ver­kehrs­si­cher­heit am Sternfahrtwochenende

Mit eini­gen Neue­run­gen wol­len sich die Ver­an­stal­ter der 15. Motor­rad­stern­fahrt in die­sem Jahr noch mehr dem The­ma Ver­kehrs­si­cher­heit wid­men. Dazu gehört auch der erst­mals geplan­te „Mit­mach-Par­cours“ zur Ver­kehrs­si­cher­heit, bei dem sich alle Stern­fahrt­be­su­cher in ins­ge­samt sie­ben The­men­wel­ten über zahl­rei­che sicher­heits­re­le­van­te The­men zum Stra­ßen­ver­kehr infor­mie­ren können.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Motor­rad­stern­fahrt und dem „Mit­mach-Par­cours“, aus­führ­li­che Pro­gramm­in­for­ma­tio­nen sowie Infos zu den kosten­lo­sen Fahr­si­cher­heits­trai­nings und den orga­ni­sier­ten Anfahr­ten fin­den Sie unter www​.motor​rad​stern​fahrt​.de.

Schreibe einen Kommentar