Gedan­ken zum Gründonnerstag

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Pfar­rer Dr. Chri­sti­an Fuchs

“Gott, für uns verstoßen,
Opfer, dargebracht,
Kelch, für uns vergossen,
Bund, für uns gemacht.
Blut, von dem ich lebe,
Leib, durch den ich bin,
Licht, in dem ich webe,
schaff’ mich zu Dir hin.
Wein, der mich verwandelt,
Brot, das mich erhält,
Geist, der in mir handelt,
oh, durch­dring die Welt.”

Kann man das Geheim­nis, die ver­wan­deln­de, lebens­spen­den­de Kraft des Abend­mahls, das Jesus am Abend vor sei­nem Tod ein­setz­te, bes­ser aus­drücken als es Fried­rich Hoff­mann hier tut? Oft wir­ken die Abend­mahls­fei­ern recht steif und unbe­greif­lich, ein Ritu­al, an dem man als Pro­te­stant pflicht­schul­dig am Kar­frei­tag, viel­leicht noch am Buß- und Bet­tag teil­nimmt. Im Abend­mahl, das die Frei­kir­chen Herrn­mahl, die katho­li­sche Kir­che Eucha­ri­stie nennt, erfah­ren wir kör­per­lich Gemein­schaft mit Jesus Chri­stus, der für mich gestor­ben ist, um mei­ne Schuld vor Gott zu süh­nen, mein Leid zu tei­len, der für mich auf­er­stan­den ist, um mei­nen Tod zu über­win­den und mich zum “ewi­gen Leben” zu füh­ren. Mag man das eine oder ande­re an der orga­ni­sier­ten Kir­che ableh­nen, den einen oder andern Glau­bens­satz nicht tei­len, das Abend­mahl schließt doch alle zusam­men. Hier spie­len die Kon­fes­si­on, der sozia­le Stand, das Alter, das Par­tei­buch kei­ne Rol­le. Vom Abend­mahl aus will Got­tes Geist alle Welt durch­drin­gen, will hin­aus­strah­len in die Büros, Betrie­be und Werk­stät­ten, in die Gefäng­nis­se und Kran­ken­häu­ser. Viel­leicht spü­ren wir ihn nur sel­ten, er durch­strömt doch auch uns, bohrt beharr­lich die dicken Mau­ern an, hin­ter denen wir uns ver­schan­zen. Vie­le lau­fen zeit­le­bens vor Got­tes Hand davon, beru­fen sich auf die Natur­wis­sen­schaft, die Psy­cho­lo­gie, auf das Ver­sa­gen der Kir­che in der Ver­gan­gen­heit, wol­len selbst die Zügel ihres Lebens nicht aus der Hand geben – arme Leute!

Wei­te­re Sonn­tags­ge­dan­ken

Pfar­rer Dr. Chri­sti­an Fuchs, www​.neu​stadt​-aisch​-evan​ge​lisch​.de

Infos zu Chri­sti­an Karl Fuchs:

  • geb. 04.01.66 in Neustadt/​Aisch
  • Stu­di­um der evang. Theo­lo­gie 1985 – 1990 in Neuendettelsau
  • Vika­ri­at in Schorn­weiss­ach-Vesten­bergs­greuth 1993 – 1996
  • Pro­mo­ti­on zum Dr. theol. 1995
  • Ordi­na­ti­on zum ev. Pfar­rer 1996
  • Dienst in Nürnberg/​St. Johan­nis 1996 – 1999
  • seit­her in Neustadt/​Aisch
  • blind

Schreibe einen Kommentar