Kon­gress in Kulm­bach: Gute Noten für die Schulverpflegung?

Ansatz­punk­te für die Praxis

Pro Schul­tag wer­den in Bay­ern 246.000 Essen aus­ge­ge­ben. Die Zahl schu­li­scher Ganz­tags­an­ge­bo­te steigt ste­tig, so dass Schu­len als Ort von Ver­pfle­gung zuneh­mend in den Fokus rücken. Doch wie steht es um die Ver­pfle­gung an baye­ri­schen Schu­len? Wie lässt sich eine genuss­vol­le, akzep­tier­te und zugleich wirt­schaft­li­che Schul­ver­pfle­gung in der Pra­xis rea­li­sie­ren? Die­se und wei­te­re Fra­gen dis­ku­tie­ren Exper­ten am 21. Mai 2015 in Kulm­bach. Der Kon­gress „Gute Noten für die Schul­ver­pfle­gung? – Ansatz­punk­te für die Pra­xis“, den die Ver­net­zungs­stel­le Schul­ver­pfle­gung Bay­ern am Kom­pe­tenz­zen­trum für Ernäh­rung (KErn) ver­an­stal­tet, rich­tet sich an Ver­tre­ter aus Wis­sen­schaft, Poli­tik und Behör­den sowie an Ernäh­rungs­fach­kräf­te und Multiplikatoren.

Ziel ist es, aktu­el­le Ent­wick­lun­gen und Umset­zungs­stra­te­gien vor­zu­stel­len sowie Chan­cen und Her­aus­for­de­run­gen einer gesund­heits­för­der­li­chen Ver­pfle­gung in Schu­len zu beleuch­ten. Der Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ster für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und For­sten Hel­mut Brun­ner eröff­net die Ver­an­stal­tung. Fach­vor­trä­ge und Tisch­ge­sprä­che mit erfah­re­nen Prak­ti­kern zei­gen im Anschluss die Viel­schich­tig­keit der Schul­ver­pfle­gung und ent­spre­chen­de Hand­lungs­op­tio­nen auf.

Aktu­el­le Ergeb­nis­se zur Ver­pfle­gungs­si­tua­ti­on an baye­ri­schen Schulen

Eine bun­des­wei­te Erhe­bung zur Qua­li­tät des Schu­les­sens hat Ende 2014 den Blick auf Ver­pfle­gungs­an­ge­bo­te und deren Qua­li­tät gelenkt. Einen Über­blick über die der­zei­ti­ge Ver­pfle­gungs­si­tua­ti­on an baye­ri­schen Schu­len gibt eine aktu­el­le Erhe­bung im Auf­trag des StMELF, die im Rah­men des Kon­gres­ses prä­sen­tiert wird.

„Für mehr als 90% der baye­ri­schen Schu­len ist Schul­ver­pfle­gung ein Zukunfts­the­ma“, erklärt Susan­ne Dobel­ke, Lei­te­rin der Ver­net­zungs­stel­le Schul­ver­pfle­gung Bay­ern. „Sowohl bei der Mit­tags- als auch in der Pau­sen­ver­pfle­gung ste­hen Schu­len und Trä­ger neu­en Her­aus­for­de­run­gen gegen­über. Qua­li­täts­ent­wick­lung in der Schul­ver­pfle­gung betrifft nicht nur die Qua­li­tät der Spei­sen. Viel­mehr ist es ein Zusam­men­spiel aus fach­li­cher Qua­li­tät, Zufrie­den­heit der Mit­ar­bei­ter, Ein­bin­dung in ein päd­ago­gi­sches Kon­zept, der Zufrie­den­heit der Gäste aber auch aus der Opti­mie­rung der Finan­zen“, so Dobel­ke weiter.

Schul­ver­pfle­gung ist mehr

Die Schul­ver­pfle­gung befin­det sich wie kaum eine ande­re Ein­rich­tung der Gemein­schafts­ver­pfle­gung in einem Span­nungs­feld zwi­schen Ver­wal­tung, Schu­le und Gastro­no­mie. Das täg­li­che Essen in der Schu­le soll nicht nur satt machen. Durch eine gesund­heits­för­der­li­che Schul­ver­pfle­gung wer­den Lehr­in­hal­te für Schü­le­rin­nen und Schü­ler all­tags­nah erleb­bar. Päd­ago­gi­sche Kon­zep­te und ent­spre­chen­de Ver­pfle­gungs­an­ge­bo­te ergän­zen sich.

Gesund­heit­li­che Aspek­te sind für die Essens­aus­wahl von Schü­le­rin­nen und Schü­ler nicht unbe­dingt ent­schei­dend. Durch klei­ne Ände­run­gen kann aber auch ein gesun­des Ange­bot für Schü­le­rin­nen und Schü­ler reiz­voll sein. Wo platz­iert man Spei­sen am besten? Und was hat die Form des Gemü­ses mit der Attrak­ti­vi­tät zu tun? Erfah­ren Sie, wel­che Fak­to­ren unse­re Nah­rungs­wahl beein­flus­sen und wie dies in der Gemein­schafts­ver­pfle­gung posi­tiv genutzt wer­den kann.

Teil­nah­me­ge­bühr und Anmeldung

Die Anmel­dung ist bis zum 13. Mai 2015 mög­lich. Die Teil­neh­mer­zahl ist begrenzt. Für die Teil­nah­me fällt eine Tagungs­ge­bühr von 40,00 € an. Dar­in ent­hal­ten sind Unter­la­gen, Mit­tag­essen, Snacks und die Geträn­ke. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie die Online-Anmel­dung gibt es unter www​.schul​ver​pfle​gung​.bay​ern​.de/​s​c​h​u​l​v​e​r​p​f​l​e​g​u​n​g​s​k​o​n​g​r​ess
Der Kon­gress fin­det im Muse­ums­päd­ago­gi­schen Zen­trum (MUPÄZ) in Kulm­bach, Hofer Stra­ße 20, statt.

Kom­pe­tenz­zen­trum für Ernäh­rung (KErn) und Ver­net­zungs­stel­le Schul­ver­pfle­gung Bayern

Das 2011 geschaf­fe­ne Kom­pe­tenz­zen­trum für Ernäh­rung (KErn) im Res­sort des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­ums für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und For­sten (StMELF) ist der Ver­an­stal­ter des Kon­gres­ses. Es hat die Auf­ga­be, den Aus­tausch zwi­schen For­schung, Ernährungswirtschaft/​Produktion sowie Mul­ti­pli­ka­to­ren und Dienst­lei­stern im Bereich Ernäh­rung zu for­cie­ren. KErn ist an den Stand­or­ten Kulm­bach und Frei­sing ange­sie­delt. Am KErn in Kulm­bach haben auch der Clu­ster Ernäh­rung Bay­ern und die Ver­net­zungs­stel­le Schul­ver­pfle­gung Bay­ern ihren Sitz.

Schreibe einen Kommentar