Unbe­kann­te bre­chen zwei Tre­so­re auf

HAU­SEN, LKR. FORCH­HEIM. Gleich in zwei Geschäf­te sind bis­lang Unbe­kann­te in der Zeit von Sams­tag­nach­mit­tag bis Mon­tag­früh ein­ge­stie­gen und haben die dar­in befind­li­chen Tre­so­re auf­ge­bro­chen. Die Bam­ber­ger Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Zeugenhinweise.

Im Zeit­raum von Sams­tag, etwa 16 Uhr, bis Mon­tag, zir­ka 8 Uhr, bra­chen die Unbe­kann­ten in die bei­den Geschäf­te in der Herolds­ba­cher Stra­ße ein. Nach ersten Erkennt­nis­sen näher­ten sich die Unbe­kann­ten über ein Feld dem dor­ti­gen Gewer­be­ge­biet. Im Anschluss hebel­ten sie mit bra­chia­ler Gewalt ein Fen­ster eines Schnäpp­chen­mark­tes auf und gelang­ten so in die Geschäfts­räu­me. Einen dar­in vor­ge­fun­de­nen Tre­sor öff­ne­ten sie gewalt­sam und ent­wen­de­ten dar­aus meh­re­re hun­dert Euro Bar­geld. An der benach­bar­ten Apo­the­ke bra­chen sie eine Tür auf und gelang­ten so ins Gebäu­de. Anschlie­ßend durch­wühl­ten sie auf ihrer Suche nach Wert­ge­gen­stän­de die Räum­lich­kei­ten, bevor sie einen vor­ge­fun­den Tre­sor auf das angren­zen­de Feld brach­ten und dort öff­ne­ten. Mit einer gerin­gen Men­ge Bar­geld konn­ten sie uner­kannt flüch­ten. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den dürf­te eini­ge tau­send Euro betragen.

Die Ermitt­ler des Fach­kom­mis­sa­ri­ats für Ein­bruchs­kri­mi­na­li­tät bit­ten die Bevöl­ke­rung um Mithilfe:

  • Wer hat im Zeit­raum im Zeit­raum von Sams­tag, etwa 16 Uhr, bis Mon­tag, zir­ka 8 Uhr ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge in der Herolds­ba­cher Stra­ße gesehen?
  • Wem ist even­tu­ell der Tre­sor auf dem Feld aufgefallen?
  • Wer hat im Tat­zeit­raum unge­wöhn­li­che Geräu­sche wahrgenommen?

Hin­wei­se nimmt die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 entgegen.

Schreibe einen Kommentar