Johan­ni­ter wei­hen erste Kita in Ober­fran­ken ein

Die Johan­ni­ter-Unfall-Hil­fe e.V. in Ober­fran­ken fei­er­te am Don­ners­tag, den 26.03.2015 zusam­men mit vie­len gela­de­nen Gästen aus Poli­tik und Gesell­schaft die Ein­wei­hung der neu­en Kin­der­ta­ges­stät­te „Johan­ni­ter-Kin­der­in­sel“ in Reckendorf.

Kita-Einweihung in Reckendorf

Kita-Ein­wei­hung in Reckendorf

Die Ein­rich­tung wur­de bereits am 2. März 2015 in Betrieb genom­men und bie­tet Platz für 107 Kin­der in einer Kin­der­krip­pen­grup­pe, drei Kin­der­gar­ten­grup­pen und einer Hort­grup­pe. Zur Ein­wei­hung gekom­men waren neben den vie­len Eltern auch der Land­rat Johann Kalb, der erste Bür­ger­mei­ster Man­fred Dein­lein mit sei­nen Bür­ger­mei­ster­kol­le­gen Erwin Wahl und Hubert Rott­mann, die Gemein­de­rä­te und ‑rätin­nen von Recken­dorf sowie das mit der Bau­pla­nung betrau­te Inge­nieur- und Pla­nungs­bü­ro Fin­zel. Phil­ipp Köp­pe, Mit­glied des Regio­nal­vor­stan­des der Johan­ni­ter in Ober­fran­ken bedank­te sich bei allen Betei­lig­ten für die kon­struk­ti­ve und sehr ergie­bi­ge Zusam­men­ar­beit. Er hob dabei ins­be­son­de­re die schnel­len Abspra­chen und unkom­pli­zier­ten Gesprä­che mit der Gemein­de hervor.

Jür­gen Wanat, Mit­glied des Lan­des­vor­stan­des der Johan­ni­ter in Bay­ern erläu­ter­te, dass die Johan­ni­ter bei über 80 Kin­der­ein­rich­tun­gen in Bay­ern auf eine gewis­se Erfah­rung zurück­grei­fen kön­nen und die Kin­der des­halb in der neu­en Kita sehr gut auf­ge­ho­ben sind. Land­rat Johann Kalb lob­te die vor­bild­li­che Ein­rich­tung in Recken­dorf und die damit ver­bun­de­ne Lei­stung und freut sich auf eine künf­ti­ge Zusam­men­ar­beit mit den Johan­ni­tern. Bür­ger­mei­ster Man­fred Dein­lein hob die Wich­tig­keit die­ser Kin­der­ta­ges­stät­te für die Gemein­de her­vor. Er sag­te: „In unse­rer heu­ti­gen schnelllebi­gen Zeit wird die Betreu­ung von Kin­dern immer wich­ti­ger und prägt die­se ein Leben lang. […] Wir haben mit den Johan­ni­tern einen guten Part­ner gefun­den.“ Zudem spen­de­ten sowohl die VR Bank Bam­berg als auch die Spar­kas­se Bam­berg jeweils 1000€ für die neue Einrichtung.

Natür­lich war die­ser Tag auch für die Kin­der ein ganz Beson­de­rer. Schließ­lich durf­ten sie im Rah­men eines Ideen­wett­be­wer­bes den Namen der Kita mit­be­stim­men. Phil­ipp Köp­pe bedank­te sich bei den zwei „Namens­ge­bern“ der Kita „Johan­ni­ter-Kin­der­in­sel“ mit einem klei­nen Geschenk. Vom Inge­nieur- und Pla­nungs­bü­ro Fin­zel gab es für alle Kin­der noch eine gro­ße Packung Bau­klöt­ze. Ihre Freu­de über die neue Kita drück­ten die Kin­der mit einem Lied aus und durf­ten danach noch eine Vor­füh­rung des Zir­kus Gio­van­ni anschau­en. Nach der offi­zi­el­len Schlüs­sel­über­ga­be an die Kita-Lei­tung Frau Lap­pe seg­ne­te Regio­nal­ver­bands­pfar­rer Tor­sten Bader die Kin­der­ta­ges­stät­te. Anschlie­ßend gab es für die Gäste bei Geträn­ken und Häpp­chen, die von den Schü­lern der Adolph-Kol­ping­Be­rufs­schu­le Bam­berg zube­rei­tet wur­den, noch die Mög­lich­keit die Räum­lich­kei­ten zu besich­ti­gen und sich näher über die Kita zu informieren.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Inter­es­sier­te unter der Tele­fon­num­mer 0951 2085330 sowie unter www​.johan​ni​ter​.de/​r​e​c​k​e​n​d​orf

Schreibe einen Kommentar