Frän­ki­sche Schweiz- Mara­thon: Neue Wett­be­wer­be – Anmel­dung möglich

Landschaftslauf Fränkische Schweiz – mitten durch das autofreie Wiesenttal

Land­schafts­lauf Frän­ki­sche Schweiz – mit­ten durch das auto­freie Wie­sent­tal. Foto: TZ

Der Frän­ki­sche- Schweiz- Mara­thon am 6. Sep­tem­ber war­tet mit neu­en Wett­be­wer­ben auf und folgt damit den Wün­schen vie­ler Lauf­sport­ler, die ver­mehrt nach den neu­en Ange­bo­ten gefragt haben. Neu im Pro­gramm ist der Halb­ma­ra­thon, der Staf­fel­ma­ra­thon und der Zehn-Kilo­me­ter-Lauf. Neu ist außer­dem, dass Start und Ziel in Eber­mann­stadt lie­gen und Forch­heim nicht mehr tan­giert wird und dass sich die Start­zei­ten wegen der Strecken­än­de­run­gen verschieben.

Mit den neu auf­ge­nom­men Wett­be­wer­ben gibt es nun­mehr ins­ge­samt zehn Mög­lich­kei­ten, ent­spre­chend der eige­nen Kon­di­ti­on, den geeig­net­sten Wett­be­werb aus­zu­su­chen. Ganz oben auf der Liste steht natür­lich der klas­si­sche 42-Km-Mara­thon; zu Fuß oder auf den Inli­nern, die eine idea­le Strecke auf der sehr glatt geteer­ten Bun­des­stra­ße 470 vor­fin­den. Die glei­che Strecke brin­gen die Hand­bi­ker hin­ter sich, die mit ihren Renn­roll­stüh­len nicht viel lang­sa­mer sind als die Speed­ska­ter. Hier wird der Lauf der Lauf für den NHC-Cup gewer­tet Bei den Läu­fern wer­den die Ober­frän­ki­schen Mara­thon-Mei­ster ermit­telt, bei den Ska­tern der baye­ri­sche Speed­ska­ter­mei­ster; außer­dem wird der Lauf für den Bay­ern Inline-Cup (BIC) gewer­tet. Im Rah­men des Frän­ki­sche Schweiz-Mara­thons fin­det auch die Deut­sche Inline-Ska­ting-Mei­ster­schaft für Blin­de und Seh­be­hin­der­te in der 42-km-Distanz statt. Die Teil­neh­mer star­ten in drei ver­schie­de­nen Kate­go­rien, die abhän­gig sind vom Grad der Sehbehinderung.

Der Halb­ma­ra­thon­lauf, neu im Pro­gramm, star­tet in der Ram­ster­tal­stra­ße in Eber­mann­stadt. Die Strecke folgt 10,55 km der auto­frei­en B 470. Nach der Wen­de lau­fen die Teil­neh­mer die glei­che Strecke zurück nach Eber­mann­stadt. Den größ­ten Sport­ler­zu­wachs erwar­tet der Ver­an­stal­ter, der Land­kreis Forch­heim, bei den Staf­fel­läu­fen. Es wer­den fünf unter­schied­li­che Abschnit­te ange­bo­ten, die zwi­schen sie­ben und zehn Kilo­me­ter lang sind. Zwei bis fünf Per­so­nen kön­nen sich betei­li­gen; als Staf­fel­stab dient der Zeit­nah­me-Chip. Das heißt: In den fünf aus­ge­wie­se­nen Wech­sel­zo­nen wird der an einem Klett­band am Fuß­ge­lenk befe­stig­te Cham­pion-Chip an den näch­sten Part­ner über­ge­ben. Der zehn-Kilo­me­ter-Lauf ist eben­falls neu im Pro­gramm und für den­je­ni­gen die kür­ze­ste Strecke, der kei­nen Part­ner für den Staf­fel­lauf gefun­den hat. Die Strecke führt nach Wei­lers­bach und auf dem glei­chen Weg zurück nach Ebermannstadt.

Neuer Streckenverlauf

Neu­er Streckenverlauf

Das im Bereich Beh­rin­gers­müh­le neue Strecken­pro­fil ist ver­hält­nis­mä­ßig flach und ver­läuft wie bis­her auf der auto­frei­en B 470 durch das Wie­sent­tal. Die Sport­ler star­ten in Eber­mann­stadt zuerst Rich­tung Forch­heim bis zur ersten Kreu­zung bei Wei­lers­bach. Dort erfolgt die erste Wen­de und es geht zurück nach Eber­mann­stadt. Nach dem Über­lau­fen der 10-km-Mat­ten fol­gen die Läu­fer, Ska­ter und Hand­bi­ker der B 470 bis hin­ein nach Beh­rin­gers­müh­le (frü­her Sach­sen­müh­le). Die Wen­de ist an der ersten Kreu­zung (Abzwei­gung Rich­tung Wai­schen­feld). Anschlie­ßend geht es zurück zum Ziel in Eber­mann­stadt. Die kom­plet­te Strecke ist mit Pylo­nen in zwei Hälf­ten geteilt.

Die Orga­ni­sa­ti­ons­be­trä­ge sind sta­bil geblie­ben. Mara­thon­lauf, Ska­ting und Hand­bi­ken kostet (bis zum 31. Juli) 32 Euro, der Staf­fel-Mara­thon 45 Euro, der Halb­ma­ra­thon 20 Euro und der 10-Km-Lauf 12 Euro. Am Tag vor dem Frän­ki­sche-Schweiz- Mara­thon gibt es schon die von der Spar­kas­se Forch­heim gespon­ser­ten Kin­der- und Bam­bi­ni­läu­fe und den Zehn­tel-Mara­thon, des­sen Teil­nah­me für Erwach­se­ne fünf Euro kostet, Jugend­li­che der Jahr­gän­ge 1996–2003) sind davon aus­ge­nom­men. Anmel­dun­gen für alle Wett­be­wer­be sind ab sofort mög­lich unter www​.fs​-mara​thon​.de

Schreibe einen Kommentar