450 Grün­dungs­be­ra­tun­gen im IGZ Bamberg

Land­rat Johann Kalb sieht enor­mes Grün­dungs­po­ten­zi­al in der Region

Trotz bun­des­weit rück­läu­fi­ger Unter­neh­mens­grün­dun­gen scheint in der Regi­on Bam­berg das Grün­dungs­po­ten­zi­al unge­bro­chen zu sein. Rund 450 Bera­tun­gen für Grün­der und jun­ge Unter­neh­men fan­den allei­ne in den letz­ten drei Jah­ren im Rah­men der Grün­der­agen­tur Bam­berg im IGZ Bam­berg, dem Zen­trum für Inno­va­ti­on und neue Unter­neh­men, statt. In Zusam­men­ar­beit vor allem mit der IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth, der HWK für Ober­fran­ken, den Aktiv­se­nio­ren, den Wirt­schafts­för­de­run­gen von Stadt und Land­kreis Bam­berg sowie Rechts­an­wäl­ten, Steu­er­be­ra­tern, Nota­ren und Patent­an­wäl­ten orga­ni­siert das IGZ jeden Monat einen Bera­ter­tag für (ange­hen­de) Exi­stenz­grün­der. Die­se kön­nen sich dort kosten­lo­sen Rat einholen.

Kon­rad Basti­an, Geschäfts­füh­rer des IGZ Bam­berg, zeigt sich zufrie­den: „Wir spü­ren hier in Bam­berg nichts von einer abneh­men­den Grün­dungs­be­reit­schaft – im Gegen­teil. Nicht nur unse­re all­mo­nat­li­chen Bera­tungs­ta­ge sind aus­ge­bucht, auch erfreu­en sich unse­re Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen und Work­shops gro­ßer Beliebt­heit. Im ver­gan­ge­nen Jahr hat­ten wir 46 Ver­an­stal­tun­gen bei uns. Gedacht sei hier­bei auch an die Grün­der­wo­che Deutsch­land im Novem­ber, an der wir uns jedes Jahr mit drei Ver­an­stal­tun­gen betei­li­gen. 2014 kamen hier­zu rund 150 Teilnehmer.“

Das kom­mu­na­le Grün­der­zen­trum von Stadt und Land­kreis Bam­berg in der Kro­nacher Stra­ße behei­ma­tet aktu­ell 36 jun­ge Unter­neh­men. Über ein Drit­tel davon sind IT- oder Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men. Doch dies kommt nicht von unge­fähr. Neben Grün­dungs­ver­an­stal­tun­gen in Bam­berg enga­giert sich das IGZ ins­be­son­de­re im Bereich der Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie (IKT) sogar ober­fran­ken­weit. Das IGZ ist die Geschäfts­stel­le des Bran­chen­ver­eins IT-Clu­ster Ober­fran­ken, betreut die Regio­nal­grup­pe Ober­fran­ken der Gesell­schaft für Infor­ma­tik und ist Sitz des Bun­des­för­der­pro­jekts eBusi­ness-Lot­se Ober­fran­ken. Dadurch arbei­tet es eng mit den vier ober­frän­ki­schen Hoch­schu­len und Wirt­schafts­kam­mern zusammen.

So fin­det zum Bei­spiel mit den Ver­an­stal­tun­gen IT-Forum Ober­fran­ken und IT-Unter­neh­mer Event ein reger Aus­tausch zwi­schen Wis­sen­schaft und regio­na­len IT-Unter­neh­men statt. Dar­über hin­aus sol­len auch Fach­kräf­te in der Regi­on gehal­ten wer­den. Seit 2012 schüt­tet der IT-Clu­ster Ober­fran­ken des­halb 6000 € an jeweils drei IKT-Absol­ven­ten der ober­frän­ki­schen Hoch­schu­len aus, die beson­ders durch ihre Pra­xis­nä­he über­zeu­gen. Drei Bam­ber­ger Absol­ven­ten befan­den sich hier bereits unter den Preisträgern.

Der dies­jäh­ri­ge Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­de der IGZ Bam­berg GmbH, Land­rat Johann Kalb, besuch­te am Mor­gen des 24. März 2015 das Zen­trum für Inno­va­ti­on und neue Unter­neh­men, um sich umfas­send zu infor­mie­ren. Dabei lob­te er das ober­fran­ken­wei­te Enga­ge­ment: „Durch die­se Ver­net­zung über die Gren­zen Bam­bergs hin­aus pro­fi­tie­ren nicht nur die Fir­men im Grün­der­zen­trum. Viel­mehr bün­delt das IGZ als Kno­ten­punkt die Akti­vi­tä­ten der ver­schie­de­nen ober­frän­ki­schen Akteu­re. Des­we­gen hat es sich als wich­ti­ge Anlauf­stel­le für Unter­neh­men im gesam­ten Bam­ber­ger Wirt­schafts­raum, ins­be­son­de­re im IT-Bereich, eta­bliert. Als Gesell­schaf­ter freut uns natür­lich der rege Zuspruch, den die Bera­tungs­lei­stun­gen erfah­ren. Dies ist ein ganz kla­res Zei­chen für eine aus­ge­präg­te Grün­dungs­kul­tur in der Region.“

Der näch­ste Bera­ter­tag für Exi­stenz­grün­der fin­det am 14. April 2015, 9 – 16 Uhr, statt. Anmel­dun­gen wer­den im Sekre­ta­ri­at bis Mon­tag, den 13. April 2015, 12 Uhr, unter der Ruf­num­mer 0951 9649–101 erbe­ten. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Bera­tun­gen und Ver­an­stal­tun­gen unter www​.igzbam​berg​.de.

Schreibe einen Kommentar