Kla­vier­abend in Bay­reuth: “Das Publi­kum befiehlt”

Aki Hoffmann am Liszt Flügel in Bayreuth: hier unterrichte und konzertierte  einst Franz Liszt persönlich

Aki Hoff­mann am Liszt Flü­gel in Bay­reuth: hier unter­rich­te und kon­zer­tier­te einst Franz Liszt persönlich

Kla­vier­abend des Pia­ni­sten Aki Hoff­mann mit Impro­vi­sa­tio­nen über The­men aus dem Publi­kum – wie einst Cho­pin und Liszt

Ein Pia­nist dreht die Rol­len von Publi­kum und Künst­ler um: Die Kon­zert­be­su­cher dür­fen bestim­men, über wel­che The­men Aki Hoff­mann in sei­nem Kla­vier­abend impro­vi­siert, und zwar aus dem Moment her­aus. Er belebt eine alte Tra­di­ti­on wie­der, die die mei­sten gro­ßen Kom­po­ni­sten pfleg­ten. Zu erle­ben ist die­ses beson­de­re Kon­zert im Roko­ko­saal im Stein­grä­ber­haus am Don­ners­tag, den 30. April.

Was für Liszt und Cho­pin zu ihrer Zeit selbst­ver­ständ­lich war, ist heu­te größ­ten­teils ver­lo­ren­ge­gan­gen: Das Impro­vi­sie­ren über spon­tan vor­ge­ge­be­ne The­men bei Kla­vier­aben­den. Der Pia­nist und Hoch­schul­do­zent Aki Hoff­mann belebt die­se Tra­di­ti­on wie­der und impro­vi­siert neben sei­nen Inter­pre­ta­tio­nen der Kom­po­si­tio­nen von Cho­pin und Liszt im Stil der Roman­tik. Bei sei­nem Kla­vier­abend kann das Publi­kum nun selbst Ein­fluss neh­men auf das Gesche­hen: denn Hoff­mann setzt die The­men­vor­schlä­ge spon­tan in Musik um. Die­ses beson­de­re Kon­zert­er­leb­nis fin­det statt im Roko­ko­saal im Stein­grä­ber­haus Bay­reuth am Don­ners­tag, den 30. April um 19.30 Uhr.

Aki Hoff­mann ist Kon­zert­pia­nist und Hoch­schul­leh­rer und gehört zu den weni­gen Pia­ni­sten, die wie­der in Kon­zer­ten auch im klas­si­schen Stil impro­vi­sie­ren. Er lebt der­zeit in der Schweiz und unter­rich­tet Impro­vi­sa­ti­on an der Hoch­schu­le der Kün­ste in Bern.

Kar­ten für die­sen außer­ge­wöhn­li­chen Kla­vier­abend gibt es zu 12 bzw. 14 Euro unter www​.stein​gra​eber​.de und Tel. 0921–64049

Schreibe einen Kommentar