Forch­heim liegt in Füh­rung beim Osterbrunnenschmücken

Heu­er wur­de der Brun­nen vor dem Forch­hei­mer Rat­haus und die Bäch­la-Quel­le in der Fuß­gän­ger­zo­ne rela­tiv früh geschmückt. Eigent­lich beginnt das ‚Brun­nen­put­zen‘ – das Ver­zie­ren des Brun­nens mit deko­rier­ten Eiern, Tan­nen­grün und Schlei­fen – erst am Gründonnerstag.

Brun­nen vor dem Rathaus

Rathausbrunnen

Rat­haus­brun­nen

Am Mitt­woch, den 25. März, schmück­ten 14 Schü­ler der Rit­ter-von-Trait­teur Schu­le den gro­ßen Brun­nen vor dem Rat­haus mit rund 1.500 ver­zier­ten Eiern. Sie­ben der Schü­ler besu­chen eine Über­gangs­klas­se. Sie ler­nen in die­ser Klas­se Deutsch, damit sie zu einem spä­te­ren Zeit­punkt in Regel­klas­sen auf­ge­nom­men wer­den kön­nen. Das Oster­brun­nen­schmücken war für die 14-Jäh­ri­gen aus Syri­en, Tsche­chi­en, Tsche­tsche­ni­en, Arme­ni­en und aus der Ukrai­ne eine neue Erfah­rung. Lud­mi­la aus Tsche­chi­en grin­ste: „Kein Unter­richt!“ Die Leh­re­rin, Andrea Schul­ze, berei­te­te die Schü­ler zwei Wochen lang auf den öster­li­chen Ein­satz vor. Wo müs­sen die Schlei­fen ange­bracht wer­den? Wie wer­den die Eier befe­stigt? Die Bedeu­tung und Tra­di­ti­on die­ses regio­na­len Brau­ches wur­de eben­falls im Unter­richt erläutert.

Bäch­la-Quel­le

Heu­te, am Don­ners­tag, den 26. März, ver­zier­ten acht Beschäf­tig­te des Berufs­bil­dungs­be­reichs der Lebens­hil­fe Werk­stät­ten Forch­heim und ein Werk­statt­be­schäf­tig­ter gemein­sam mit zwei Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst­lern, ‚Buf­dis‘, und Gabi Deckert, der Grup­pen­lei­te­rin, die Bäch­la-Quel­le an der Ecke Wall- und Haupt­stra­ße in der Fuß­gän­ger­zo­ne. Gabi Deckert erklär­te: „Die Eier sind vom Berufs­bil­dungs­be­reich selbst gefer­tigt wor­den. Eini­ge sind mar­mo­riert, ande­re bemalt.“ Als Beloh­nung für das Schmücken gab es Piz­za für alle.

Wolf­gang Badu­ra, Geschäfts­füh­rer der Lebens­hil­fe Werk­stät­ten Forch­heim, war begei­stert: “Es macht unse­ren Leu­ten immer wie­der Spaß, den Brun­nen zu schmücken. Die­ses Jahr kor­re­spon­diert das Brun­nen­put­zen mit unse­rer Oster­ak­ti­on im Lebens­hil­fel­aden in der Haupt­stra­ße 60. Dort gibt es ab heu­te ver­bil­lig­te Vogel­nist­häus­chen und Gartenmöbel.“

Seit 2012 deko­riert die Lebens­hil­fe, eine Reha­bi­li­ta­ti­ons­ein­rich­tung für Men­schen mit gei­sti­ger Behin­de­rung und psy­chi­schen Erkran­kun­gen, die Bäch­la-Quel­le zu Ostern.

Neben dem Brun­nen vor dem Rat­haus und der Bäch­la-Quel­le beein­drucken auch die Brun­nen an der Mari­en­ka­pel­le in der Kapel­len­stra­ße und vor dem Katha­ri­nen­spi­tal in der Bam­ber­ger Stra­ße mit impo­san­tem Osterschmuck.

Schreibe einen Kommentar